Altersteilzeit

von
Maria2012

Ich bin Jahrgang 1954 und mit 55 Jahren in Altersteilzeit gegangen - halbe Arbeitszeit - halber Bruttolohn. Wieviel verliere ich da an der Rente in etwa?

von
...

Zitiert von: Maria2012

Ich bin Jahrgang 1954 und mit 55 Jahren in Altersteilzeit gegangen - halbe Arbeitszeit - halber Bruttolohn. Wieviel verliere ich da an der Rente in etwa?

wenn es sich tatsächlich um die Altersteilzeit handelt (halber Brutto-Lohn + Aufstockung?), dann werden für die Rentenversicherung ca. 90% der Beiträge vor der ATZ eingezahlt.

Mehr kann Ihnen nur in einem persönlichen Gespräch gesagt werden. Nehmen Sie Ihren Personalausweis und den ATZ-Vertrag und sprechen Sie in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Dt. Rentenversicherung vor.

PS. Es ist wirklich erstaunlich, dass so viele ATZ-Vertrag abschließen und sich erst im Nachhinein nach den Konsequenzen erkundigen *kopfschüttel*

von
DarkKnight RV

...die größte Konsequenz dürfte wohl die Reduzierung der Arbeitszeit sein...die Auswirkungen auf die Rentenhöhe sind dagegen eher gering!

Maria, warum wollen Sie das eigentlich wissen? Und wie lange geht die ATZ denn? Und wie hoch ist der Bruttolohn? Wollen Sie Euro-Beträge wissen?? Viele offene Frage, ohne die eine vernünftige Beantwortung nicht möglich ist!

von Experte/in Experten-Antwort

Dem Beitrag von „...“ wird zugestimmt. Im Einzelfall kann es aber sein, dass z.B. tarifvertraglich auch eine noch höhere Aufstockung vorgesehen ist. Der Verlust pro Jahr Altersteilzeit gegenüber einer regulären Beschäftigung beträgt somit am monatlichen Bruttorentenanspruch maximal ca. 6,- Euro.