< content="">

Altersteilzeit schwerbehindert

von
Tom

Hallo Zusammen,
bin Jahrgang 1949 seit 01.07. 2008 in Altersteilzeit für 6 Jahre (Blockmodell). Heute kam der Bescheid über die Neuberechnung meiner Behinderung (hatte 30%) ist jetzt auf 50 % erhöht worden. Meine Frage kann ich mit 63 Jahren in Rente gehen ohne Abzüge und den Antrag auf Verkürzung der Altersteilzeit auf 3 Jahre stellen?

von
KSC

1) ja, wenn Sie 35 Versicherungsjahre haben, ist die AR für Schwerbehinderte mit 63 abschlagsfrei.

2) das besprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber - zu einer Vertragsänderung gehören immer 2 Parteien, wenn der AG einverstanden ist, sollte das kein Problem darstellen.

von
Tom

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe 43 Versicherungsjahre.
Beim Antrag auf Verkürzung der Altersteilzeit ist mir ein Fehler unterlaufen ich meine 4 Jahre nicht 3 Jahre.

von
Brille

Hallo Tom,

Ihr AG wird der Verkürzung vmtl. zustimmen, wenn er die ATZ von der Arbeitsagentur gefördert bekommt - die zahlt zur Aufstockung i.d.R. nur solange, wie der geförderte Arbeitnehmer noch keine Altersrente OHNE ABSCHLAG erhalten kann - rechnen Sie sich aber noch die fehlenden Einkünfte während der geplanten ATZ und den geringeren Zuwachs bei den Rentenwerten durch!

Experten-Antwort

Hallo Tom,

die Altersrente für Schwerbehinderte ohne Abschäge erhalten Sie, wenn Sie das 63. Lebensjahr vollendet haben, bei Beginn der Rente als Schwerbehinderter mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 % anerkannt sind und die Wartezeit von 35 Jahren erfüllt haben.
Bzgl. der Verkürzung Ihres Vertrages über die Altersteilzeit müssen Sie sich mit Ihrem Arbeitgeber sprechen. Hier sind auch die tarifvertraglichen Regelungen zu beachten.