Altersteilzeit und Arbeits/Wegeunfall

von
Bärbel

Ich bin im ATZ-Blockmodell in der aktiven Phase. Nun bin ich auf dem Weg zur Arbeit gestürzt und habe mir die Hand gebrochen. Die Arbeitsunfähigkeit könnte länger als 6 Wochen dauern.
Wie ist die Regelung des Krankengeldes/Verletztengeldes bei einem Arbeitsunfall (Unfallkasse ist eingeschaltet)?
Ist die AU über 6 Wochen hinaus auch "nachzuarbeiten"?
Falls eine wesentliche Beeinträchtigung der Hand zurückbleibt, was würden dann für Ansprüche aus der gesetzlichen Unfallversicherung bestehen?
Danke für die Beantwortung!

Experten-Antwort

Dies ist ein Forum der Deutschen Rentenversicherung. Wenden Sie sich bitte an Ihre Unfallkasse/die Unfallversicherung.

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.