Altersteilzeitvereinbarung

von
Jochen4

Ich hatte mit meinem Arbeitgeber im 2006 eine Altersteilzeitvereinbarung unterschrieben.
Beim Auszug meiner Ex. sind sind mir viele Unterlagen abhanden gekommen. Jetzt wegen der R-Antrages stelle ich fest, dass bei meinem damaligen Arbeitgeber jedoch keine Unterlagen mehr über diesen Vertrag vorliegt. Es war eine kleine Firma mit 3 Angestellten. Als Nachweis reicht sein schriftlicher Bestätigung über dieser Vereinbarung?

Experten-Antwort

Hallo Jochen 4 ,

für die Prüfung der sog. Vertrauensschutzregelung ist es von großer Bedeutung, dass bei der Rentenantragstellung ein Original der Altersteilzeitvereinbarung vorgelegt werden kann.
Es ist auch sehr ungewöhnlich, dass der Arbeitgeber keine Ausfertigung dieses Vertrages in seinen Lohnunterlagen aufbewahrt.

Bezüglich weiterer Aussagen zu einer Einzelfallprüfung bitten wir Sie sich direkt an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger zu wenden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...