Altersteilzeitvertrag

von
Fragender

Hallo,

ich benötige einen Rat von Ihnen. Ich habe einen Altersteilzeitvertrag vor dem Stichtag 31.12.2006 unterschrieben bzw. abgeschlossen. Meine Arbeitsphase beginnt zum 01.05.2008. Nun hat sich hinterher ergeben, dass im Vertrag die Arbeitsstunden falsch aufgeführt wurden. Ich habe dies überlesen und nun bin ich ratlos. Kann ein unterschriebener Altersteilzeitvertrag nachträglich vom Arbeitgeber mit meiner Zustimmung hinsichtlich der Arbeitstunden abgändert werden ? Kann ich dies in einer Informationquelle nachlesen ? Danke für Ihre Mithilfe.

von
HLRT67

Ich weiß nun nicht, zu wessen "Gunsten" dieser übersehene Fehler ist und wie Ihr verhältnis zu Ihrem Arbeitgeber ist - aber unter normalen Umständen sollte sich das ändern lassen; wenn sich beide Seiten einig sind, daß hier etwas anderes drinsteht, als es der Wille der Vertragsparteien war und man eine entsprechende Ergänzung des Vertrags "..alle anderen Punkte des Vertrages bleiben wirksam.." erstellt, sollte kein Problem auftreten.

von Experte/in Experten-Antwort

Das Altersteilzeitgesetz sieht generell vor, dass die unmittelbar vor Beginn der Altersteilzeit vereinbarte wöchentliche Arbeitszeit um die Hälfte vermindert wird (§ 2 Abs. 1, Nr. 2 Altersteilzeitgesetz - AtG). Für die Berechnung wird aber zur Begrenzung höchstens die durchschnittliche Arbeitszeit der letzten 24 Monate vor dem Übergang in die Altersteilzeit berücksichtigt.
Zwar besteht in Deutschland grundsätzlich Vertragsautonomie. Sollte jedoch die vereinbarte Arbeitszeit von dem obigen Grundsatz abweichen, handelt es sich möglicherweise nur um einen einfachen Schreibfehler, der sich im Gespräch mit dem Arbeitgeber leicht korrigieren lässt.
Sollte es darüber hinaus weitere Probleme geben, sollten Sie einen Spezialisten für Arbeitsrecht fragen (zum Beispiel Betriebsrat, Gewerkschaft, Fachanwalt, Arbeitgeber).