Altersvorsorge/Lebensversicherung auf Rentenbasis/ Verwertungsklausel

von
Schröder

Es heißt: "Wenn Arbeitnehmer, die damit rechnen, dass sie bald arbeitslos werden, über Rücklagen zur Alterssicherung verfügen, sollten sie sich rechtzeitig durch ihre Versicherungsgesellschaft beraten lassen. Die Verträge müssen eventuell geändert werden. Dabei wird das Geld solange festgelegt, bis Sie im Rentenalter sind. Aber Achtung: Damit ist das Geld für eine anderweitige Verwendung vor Rentenbeginn gesperrt - und zwar unwiderruflich!

Meine Frage ist diese: Kann ein Harzt 4-Bezieher auch im nachhinein ,wenn er schon Leistungen bezieht, und von dieser Regelung nichts wusste, diese Verwertungs klausel eintragen lassen.

von Experte/in Experten-Antwort

Ansprüche auf Altersvorsorge können vor einer Anrechnung bei Leistungsbezug von Arbeitslosengeld II geschützt werden, wenn vor Eintritt des Leistungsfalls für das Arbeitslosengeld II eine vertragliche Zusatzvereinbarung geschlossen wird ( § 12 Abs.1 Nr. 3 Sozialgesetzbuch II i.V.m. § 165 Abs.3 Versicherungsvertragsgesetz), nach der eine Verwertung vor Eintritt des Ruhestandes ausgeschlossen wird.
Im konkreten Fall sollte vor Bezug von Arbeitslosengeld II unbedingt eine Beratung durch die Versicherungsgesellschaft erfolgen.
Die Frage, ob im Einzelfall bereits bei bestehendem Leistungsbezug noch eine Vertragsänderung möglich ist, ist daher ebenfalls mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft zu klären.

von
Schröder

Nachricht an Expertin
Vielen Dank! für Ihre Antwort. Soweit war mir das bekannt. Meine Versicherung meint, es gäbe keine Möglichkeit, die Verwertungsklausel nachträglich einzubauen. Anscheinend sieht es das Gesetz so vor.