An Experte/in / FRG / Vertriebener/ Rente

von
Anna

An Experte/in / FRG / Vertriebener/ Rente „aus einer Hand“ nur von DRV
Vielen Dank.
Ich habe Ihre Antwort , s.ganz unten, wie folgt verstanden: ich bekomme meine Gesamtrente
als deutsche Rente, und nur aus Deutschland, nach dem Rentenabkommen vom 9.10.1975.
Ich muss nicht die Rente von zwei verschiedenen Rententrägern beziehen.
Und die Tatsache, dass meine letzte Tätigkeit in Polen von DRV als „Selbstständige“
und nach FRG eingestuft wurde, ist ohne Bedeutung.
Habe ich es richtig verstanden ?.
***************************************************************************
Beitrag von Anna 02.04.2013 - 11:37
FRG/Vertriebener/ Rente „aus einer Hand“ nur von DRV
Sehr geehrtes Experten Team,
ich bin 1980 aus Polen nach Kiel ausgewandert. Mein Status wurde als Vertriebener (Ausweis „B“) anerkannt und meine deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt.
In Deutschland lebe ich seitdem unterbrochen bis heute.
In Deutschland habe ich einen Beruf erlernt in dem ich seit 25 Jahren arbeite.
Bald gehe ich in die Altersrente (65 Jahre).
Meine letzte Tätigkeit in Polen, die ich 10 Jahre lang ausgeübt habe, unterlag der Pflichtversicherung bei ZUS (keine Sondersysteme) und ich habe Pflichtbeiträge gezahlt.
Meine gesamte Zeiten in Polen wurden von DRV zum Teil nach DPRA und
die letzten o.g. 10 Jahre leider nach FRG anerkannt, weil ich als Selbständiger betrachtet wurde.
(Damit bin ich nicht einverstanden, aber das ist eine andere Geschichte).
Meine Frage :
Bekomme ich meine Gesamtrente (angerechnete Zeiten in Polen und Deutschland)
nur aus „einer Hand“, d.h. nur von der DRV ?
Ich möchte aus mehreren Gründen die Rentenauszahlung von zwei unterschiedlichen Rententrägern vermeiden.
Ich bitte um eine Antwort,
ich danke Ihnen im Voraus,
Gruss, Anna
************************************************************************

03.04.2013 - 11:04
von Experte/in Experten-Antwort
RE: FRG/Vertriebener/ Rente „aus einer Hand“ nur von DRV
Seit dem Beitritt Polens zur Europäischen Union (EU) gelten in erster Linie die Vorschriften des Europarechts.

Es gilt aber weiterhin noch das alte Rentenabkommen vom 9.10.1975 für Personen, die - wie Sie - bis 31.12.1990 nach Deutschland zugezogen sind. In Ausnahmefällen genügt der Zuzug bis zum 30.6.1991. Dieses Rentenabkommen beruht auf dem Eingliederungsprinzip. Das bedeutet, dass eine (Gesamt-)Rente allein vom Versicherungsträger des Wohnstaates zu zahlen ist. Darin werden auch die Zeiten berücksichtigt, die im anderen Staat zurückgelegt wurden.

Beim Aufenthalt in Deutschland wird also aus den polnischen Versicherungszeiten eine deutsche Rente gezahlt. Aus Polen stehen dann keine Rentenleistungen zu. Dies gilt allerdings nur, solange Sie weiterhin in Deutschland wohnen.

Experten-Antwort

Das haben Sie so richtig verstanden.

Experten-Antwort

Das haben Sie so richtig verstanden.