< content="">

An Redaktion: Newsletter -Rente für Frauen: Ausgleich im Alter

von
Rentenüberprüfer

Der Artikel enthält leider Darstellngsfehler, was die Rentenhöhe für Kinder in Ost und West angeht.

Artikelaussage:
Die Rentenbeiträge für diese so genannte Kindererziehungszeit zahlt der Bund. Für ein vor 1992 geborenes Kind gibt es zurzeit eine monatliche Rente von 26,27 Euro in den alten und 23,09 Euro in den neuen Ländern

Stimmt aber nicht.

Man sollte eigentlich wissen, das es für ein Kind nicht 1,0000 Entgeltpunkte (EP) gibt, der den Rentenwert 26,27 oder 23,09 repräsentiert, sondern nur 0,9996 (EP) und die ergeben
nur 26,26 &#8364; West Rente oder 23,08&#8364; Ost je Kind oder ein Vielfaches davon.

von
Schiko.,

Beitrag von Schiko., 10.01.2006, 23:06 Uhr

Natürlich werden auch bei ihnen die KEZ. angeglichen, Diese zeiten habe ebenfalls eine lange vergangenheit. Seit 1.7.1998 erfolgte eine anhebung für jeden monat auf 0,0833 EP. und eine bewertung von 85 %.

Seit 1.7. 1999 sogar auf 90% und ab 1.7.2000 auf 100%. Dies ergibt bei
0,0833 pro monat 0.9996 EP. mithin E. 26,13 rentenanspruch.
Dies konnte ja beim bezug der EU seit 1995 nicht erahnt werden, ändert aber nichts daran, je kind erhalten sie mit 65 den vollen punkt je kind.
Es kann auch sein, dass zu dieser zeit auch noch durchschnittswerte der ausbildungszeit hinzukommen, dies wird ihnen ja angenehm sein.
Schön lothar wieder von dir
zu hören.
Hoffe du erträgst dies&#34;alter
wein in neuen schläuchen&#34;

Herzlichst!

Mit freundlichen Gruß

Experten-Antwort

Seit dem Jahr 2000 wird die Kindererziehungszeit generell mit 1,0 Entgeltpunkt (EP) pro Jahr bewertet. Durch die mögliche monatliche Aufteilung werden hieraus aber pro Monat lediglich die von Ihnen genannten 0,0833 EP. Wiederum mit 12 (Monaten) multipliziert, werden daraus dann aber nur 0,9996 EP.
Aus Gründen der Verständlichkeit haben wir diese vom Gesetzgeber hingenommene Rundungsdifferenz in unserem Beitrag nicht berücksichtigt. Das hat aber nichts mit Unkenntnis zu tun. Wir hoffen, unsere Leser vergeben uns...

von
Rentenüberprüfer

Tut mir leid, ich habe hunderte von Bescheiden ab Juni 2000 in der Hand gehabt, aber noch nie eine Bewertung für KEZ BÜZ in Höhe von 1,0000 EGPT gefunden.

Es wurde zwar ab Juli 1998 stufenweise auf 100% angehoben, nicht aber auf 1,0000 (EP).

Eine dagegen, wegen der fehlenden 0,0004 (EP) von einem Kläger eingereichte Klage ist durch das BSG abgewiesen worden.

§ 70 SGB VI
Entgeltpunkte für Beitragszeiten1)

(2) Kindererziehungszeiten erhalten für jeden Kalendermonat 0,0833 Entgeltpunkte (Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten). Entgeltpunkte für Kindererziehungszeiten sind auch Entgeltpunkte, die für Kindererziehungszeiten mit sonstigen Beitragszeiten ermittelt werden, indem die Entgeltpunkte für sonstige Beitragszeiten um 0,0833 erhöht werden, höchstens um die Entgeltpunkte bis zum Erreichen der jeweiligen Höchstwerte nach Anlage 2b.

Ergo meine ich, sollte man auch nichts anderes aussagen.

von
Schade

lasst es jetzt bitte gut sein, das interessiert doch in der Praxis wirklich niemanden.

Und als Information für interessierte Laien kann man doch mit dem Wert 1,0000 sehr gut leben.

Es gibt wahrhaft wichtigeres im Leben.

von
Falsches Forum

Sie sollten Ihr wirklich hochinterssantes Anliegen unter www.notorische-Besserwisser.de oder unter www.grandiose-erbsenzähler.de darstellen.

Dazu viel Erfolg.

von
Rentenüberprüfer

greife den Vorschlag auf, es ist mein letzter Beitrag