andere Rehaklinik wählen

von
wolkenmeer

Hallo,

ich soll aufgrund einer komplizierten Darm-OP, noch einmal operiert werden und danach im Anschluss in eine Reha gehen (evtl. AHB?).

Im Vorfeld habe ich mich nun schonmal mit den Rehakliniken der DRV Bund beschäftigt. wenn ich meine Indikation (Verdauungsorgane) suche, erhalte ich 5 Reha-Kliniken angezeigt. 2 davon fallen für mich schonmal weg, weil sie nicht passen und mehr als 600 km weit weg sind. in meinem Zustand kann ich nicht so weit und lange fahren. die anderen 3 sind nach meiner Recherche nicht auf Darm-OP-Patienten eingestellt, sondern hauptsächlich auf Diabetes und Adipositas. hier wäre ich total fehl am Platz.

ich habe jetzt zwei passende Rehakliniken in der Nähe gefunden. bei der einen steht auf der Internetseite sogut wie jeder Rententräger als Leistungsträger, nur nicht Bund :-( und bei der anderen steht neben Krankenkasse nur DRV Nordbayern :-( grrrrrrrrrrrrrrr

gibt es Ausnahmen bei der DRV Bund? ich meine ich bin an einem Behandlungserfolg interessiert und nicht an Geldverschwendung...

von
KSC

Sie sollten erst einmal die OP abwarten, dann ggfls. die Reha und die Entscheidung der DRV Bund abwarten.
Keiner weiß, wohin Sie tatsächlich von der DRV Bund geschickt werden.
Und wenn Sie dann eine Klinik zugeteilt bekommen und damit nicht zufrieden sein, müssen Sie versuchen mit entsprechender Begründung in eine andere Klinik zu kommen.

Was bringt es sich heute schon über hätte, wenn und aber Sorgen zu machen oder gar aufzuregen?

von
???

Sie können auch beim AHB-Antrag Ihre Kurheim-Wünsche angeben. Dabei müssen sie erst mal keine Rücksicht darauf nehmen, wer im Internet als möglicher Kostenträger für die Kliniken angegeben ist.
Bevor Sie hier eine Wunschliste anfangen, würde ich mal mit Ihren Ärzten reden. Die sollten wissen, welche Klinik für Sie am Besten geeignet und welche Anreise zumutbar sein wird. In Ihrem Krankenhaus gibt es außerdem bestimmt auch einen Sozialdienst, der Ihnen hier weiterhelfen kann. Da Sie sicher nicht der erste Patient mit dieser Problematik dort sind, hat man bestimmt bereits entsprechende Erfahrungen gesammelt.

Experten-Antwort

Hallo wolkenmeer,
sowohl der Sozialdienst des Akutkrankenhauses als auch die Ärzte im Krankenhaus und das zuständige Personal beim Rentenversicherungsträger kennen die Qualitäten der Reha-Einrichtungen sehr genau. Sie sollten sich bei der Antragsaufnahme vom Sozialdienst beraten lassen und gemeinsam eine Einrichtung auswählen und als Wunsch auf dem Antrag vermerken.
Diese Einrichtung wird vom Rentenversicherungsträger nach der inhaltlichen, medizinischen Eignung bei der Auswahl der Einrichtung geprüft und bei Passgenauigkeit bestätigt.
Viele Grüße