< content="">

Anerkennungszeiten

von
janna

hallo,
ich würde gerne wissen ob ein praktikum z.B. in einer Werkstatt für kichenmalerei oder so wenn es ohne Lohn ist und evt. so 2 bis 8 wochen dauert an die Rentenversicherung angerechnet wird und ich mir da eine Bescheinigung geben lassen soll.
Bin zur Zeit auf Studienplatzwartend weil ich mich um ein medizinstudium beworben habe und die zeit mit so einen praktikum oder wie man es auch nennen mag überbrücken möchte bzw. wenn es mit diesen medizinstudium noch länger dauert evt. kunst studieren möchte und dazu solche praktikum nötig sind.
Außerdem wollte ich noch fragen ob auch so eine private &#34;Mappenschule&#34; anerkannt wird wo für die hochschule eine Mappe angefertit wird ...diese schulen dauern so ca. ein halbes bis ein jahr...und müssen selbst bezahlt werden.
Werden solche Zeiten anerkannt und soll ich mir bescheinigungen geben lassen für später mal für die Rente?

lg
jenna

von
Ich sage Danke

Der Herr wird es dier danken !

von
Hase

Möglich wäre die Anerkennung als Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungen,so die Lücke nicht größer als 4 Kalendermonate ist und die vorangegangene Ausbildung nach dem 17. Lebensjahr endet.

Experten-Antwort

rundsätzlich nach den jeweiligen Vorschriften für die einzelnen Sozialversicherungszweige der Versicherungspflicht. Für Praktika, die nicht im Rahmen einer solchen betrieblichen Berufsbildung absolviert werden, gelten keine besonderen Regelungen.
Praktikanten sind Personen, die sich im Zusammenhang mit einer schulischen Ausbildung praktische Kenntnisse in einem Unternehmen aneignen, die der Vorbereitung, Unterstützung oder Vervollständigung der Ausbildung für den künftigen Beruf dienen.
Praktikanten, die ein in einer Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschriebenes Praktikum absolvieren, aber nicht an einer Hochschule bzw. Fachhochschule immatrikuliert sind, unterliegen als zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte der Versicherungspflicht nach § 1 S. 1 Nr. 1 SGB 6 in der Rentenversicherung.
Sie sollten sich auf jeden Fall Bescheinigungen zur Vorlage beim Rentenversicherungsträger ausstellen lassen.