Anforderung der Kopie des Sozialversicherungsausweises vom Arbeitgeber

von
Hans001

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach dem ich meinen SV- Ausweis dem Arbeitgeber vorgelegt hatte, wollte dieser eine Kopie. Diese haben die auch gemacht. Da aber auf dem Brief selber das Kopieren verboten wird, habe ich folgende Fragen:
- Was kann mit der Kopie des Briefes des SV-Ausweises alles gemacht werden?
- Wie hoch ist die Strafe für die Kopie?

Mit freundlichen Grüßen
Hans001

Experten-Antwort

Hallo Hans001,

der Sozialversicherungsausweis bescheinigt Ihnen, legal als Arbeitnehmer gemeldet zu sein. Für Ihren Arbeitgeber ist es zugleich der Nachweis, dass die von ihm gezahlten Sozialversicherungsbeiträge auch tatsächlich für Sie bestimmt sind und Ihrem Versicherungskonto zugute kommen.
Sofern Arbeitgeber eine Kopie des Sozialversicherungsausweises bei ihren Unterlagen ablegen möchten, ist dies möglich und nicht strafbar.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.