Anfrage zur Anrechnung

von
ALG II und Unfallhinterbliebenenrente

Hallo,
eine FRage die bestimmt sehr viele bewegt, wie und in welcher Höhe darf eine Unfallhinterbliebenenrente zum ALG II angerechnet werden.

vielen Danke
schon mal im voraus

von
FORUM

Handelt es sich hier um ein Forum der ARGEn????

von
Lothar

Sorry da hab ich wohl zu schnell getippselt , hatte Name "DES" statt "IM" gelesen :-)

Danke für den Tipp

von
Ajax

Witenwenrenten aus der gesetzlichen Unfallversicherung zählen zum Einkommen (§11 SGB II).

von
Lothar

Danke für die Info --Ajax--

Experten-Antwort

Grundsätzlich ist ALG II nachrangig, d.h. die Leistungen (ALG II) werden ermittelt, in dem vom Bedarf Einkommen abgezogen wird. Ob Unfallhinterbliebenenrente zum anrechenbaren Einkommen gehört und ob sie in voller Höhe anzurechnen ist kann von uns hierzu nicht abschließend mitgeteilt werden, diese Frage sollten Sie mit Ihrer ARGE oder einem entsprechenden Forum der Arbeitsverwaltung abklären.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.