Angestelltenverhältnis und Rechnungsstellung als Gewerbetreibender möglich?

von
Irmi

Kann eine beim Arbeitgeber sozialversicherungspflichtig angestellte Kellnerin, die gleichzeitig Konditormeisterin ist mit angemeldetem Gewerbe, in welchem sie Kuchen für verschiedene Kunden liefert, ihrem Arbeitgeber für Kuchenlieferungen eine Rechnung stellen?

Für die Tätigkeit als Konditorin ist sie nicht beim Arbeitgeber angestellt, dort ist sie Servierhilfe/Kellnerin.
Die Kuchen bäckt sie in ihren eigenen Räumen mit eigenen Zutaten im Rahmen ihres Gewerbes und ist an keinerlei Weisung des Arbeitgebers gebunden.

Wenn dieser Umstand (sv-pflichtige Tätigkeit u gleichzeitige Rechnungsstellung für Gewerbe) möglich ist, gäbe es dann Grenzen, die zu beachten sind? z. B. dass die Konditoren-Rechnung nicht den Serviererinnenlohn übersteigen dürfte etc.?
Gäbe es Probleme bei Regelmäßigkeit?

von
KSC

Warum sollte eine Bäckerei den Kuchen nicht an die Gaststätte verkaufen dürfen?

Soll der Kuchen vielleicht verschenkt werden oder soll es der Bäckerei verboten sein nur weil sie dort kellnert, der Gaststätte Kuchen zu verkaufen.

Den Gewinn aus dem Kuchenverkauf hat sie zu versteuern und das hat m.E. mit dem Arbeitslohn fürs kellnern nichts zu tun.

Wenn Sie eine Stunde kellnert bekommt sie ihren Lohn und wenn sie 5 Kuchen verkauft, zahlt der AG den normalen Preis.....

von
Nane

Zitiert von: KSC

Warum sollte eine Bäckerei den Kuchen nicht an die Gaststätte verkaufen dürfen?

Sie fragt vermutlich nach Sozialversicherungspflicht für die selbständige Konditoren-Tätigkeit.

von
Schade

Wenn das die Frage ist, dann ist die Konditorin in die Handwerksrolle eingetragen und dem Grunde nach versicherungspflichtig.
Diese Versicherungspflicht besteht unabhängig von einem Arbeitsverhältnis.

Sofern die Konditorin mehr als geringfügig selbständig ist, zahlt sie Beiträge (Regelbeitrag, halber Regelbeitrag oder einkommensgerecht), hat sie 216 Pflichtbeiträge kann sie sich von der Versicherungspflicht im Handwerk befreien lassen.

Wenn das gefragt war, war die Eingangsfrage aber nicht besonders genial gestellt.....

Experten-Antwort

Zum Thema "Rechnungsstellung" können wir in diesem Forum leider keine Hinweise geben.

Oder geht es Ihnen um die Beurteilung der Versicherungspflicht?

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.