Anrechnung Altersversorgung bei BG Unfallrente

von
Sonja Leuck

Ich bin 56 Jahre alt und in Vollzeit berufstätig. Von einem Jahr erlitt ich einen Arbeitsunfall (Sturz während der Dienstzeit auf der Treppe) Nach 8monatiger Arbeitsunfähigkeit und einer 6wöchigen Arbeitsprobe, bin ich nun wieder in Vollzeit im Dienst. Resultat des Unfalls ist eine MdE von 30%. Meine Frage ist nun, wird beim späteren Bezug der Altersrente auch die Betriebsrente sowie der Versorgungsausgleich (durch Scheidung) Beamtenbezüge angerechnet.
Vielen Dank für Ihre Antwort

von
Mike

Etwas seltsam finde ich, das Sie erst über einen Berufsunfall sprechen, einen MdE erwähnen, und dann fragen ob eine Betriebrente und die Anwartschaften aus dem Versorgungsausgleich auf die Altersrente angerechnet werden.

Eine Betriebrente hat keinen Einfluss auf die gesetzliche Rente. Ansprüche die aus einer Beamtenversorgung erworben werden, schmälern die Rente ebenfalls nicht.

Eine Rente der gesetzlichen Unfallversicherung hat unter Umständen Einfluss auf die Rentenhöhe.

von
Sonja Leuck

Meine Frage sollte lauten, können Betriebsrente und Versorgungsausgleich bei gleichzeitigem Bezug einer BG-Unfallrente, ebenso wie die gesetzliche Altersvorsorge bei Überschreiten ge
wisser Werte gekürzt werden. Sorry,habe mich wohl falsch ausgedrückt.