Anrechnung BG-Rente

von
Kalle

Ab welch einer Höhe wird eine BG-Rente auf die Altersrente angerechnet ? Und in welchem Gesetz kann ich diese Berechnung finden ?

von
GroKo

Zitiert von: Kalle

Ab welch einer Höhe wird eine BG-Rente auf die Altersrente angerechnet ? Und in welchem Gesetz kann ich diese Berechnung finden ?

Ab 157 cm.

von
Jonas

Hallo!

Einen festen Freibetrag gibt es nicht.

Es wird ein Grenzbetrag ermittelt. Der Teil der Rente der Rentenversicherung, die diesen Grenzbetrag überschreitet, wird nicht ausgezahlt.

Das ist im § 93 SGB VI geregelt (auch, ob überhaupt eine Anrechnung erfolgt).

Beispiele finden Sie evtl. in der rechtlichen Arbeitsanweisung der DRV (http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_93R0&id=§ 93 Rente und Leistungen aus der Unfallversicherung 5 285).

@GroKo
Mein Gott. Was sind sie erbärmlich.

MfG

Jonas

von
GroKo

Zitiert von: Jonas

Hallo!

Einen festen Freibetrag gibt es nicht.

Es wird ein Grenzbetrag ermittelt. Der Teil der Rente der Rentenversicherung, die diesen Grenzbetrag überschreitet, wird nicht ausgezahlt.

Das ist im § 93 SGB VI geregelt (auch, ob überhaupt eine Anrechnung erfolgt).

Beispiele finden Sie evtl. in der rechtlichen Arbeitsanweisung der DRV (http://raa.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_93R0&id=§ 93 Rente und Leistungen aus der Unfallversicherung 5 285).

@GroKo
Mein Gott. Was sind sie erbärmlich.

MfG

Jonas


Mein Gott. Was sind sie erbärmlich.
Das mach Ich doch nur damit Sie sich als "Gutmensch" fühlen können.

von Experte/in Experten-Antwort

§ 93 SGB VI regelt die Auswirkungen des Zusammentreffens von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung mit entsprechenden Renten aus der gesetzlichen Unfallversicherung.

Besteht für denselben Zeitraum Anspruch auf eine Rente aus eigener Versicherung aus der Rentenversicherung und auf eine Verletztenrente aus der Unfallversicherung wird die Rente aus der Rentenversicherung insoweit nicht geleistet, als die Summe der zusammentreffenden Rentenbeträge (vor Einkommensanrechnung) einen bestimmten Grenzbetrag übersteigt.

Die Berechnung des Grenzbetrages können Sie nachlesen unter:
http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_93R4

Der Betrag, um den der Grenzbetrag überschritten wird, ist von der RV-Rente abzuziehen.

Bitte beachten Sie, dass die Rente aus der Unfallversicherung, die für einen Versicherungsfall geleistet wird, der sich nach Rentenbeginn oder nach Eintritt der für die Rente maßgebenden Minderung der Erwerbsfähigkeit ereignet hat, nicht anzurechnen ist.
Ebenso wird eine Rente aus der Unfallversicherung nicht angerechnet, wenn diese Rente ausschließlich nach dem Arbeitseinkommen des Unternehmers oder seines Ehegatten oder Lebenspartners oder nach einem festen Betrag, der für den Unternehmer oder seinen Ehegatten oder Lebenspartner bestimmt ist, berechnet wird.