Anrechnung Elternzeit im Ausland

von
SaS

Guten Tag,

ich nehme derzeit Elternzeit in Anspruch. Zum 01.10.2012 wird mein Lebenspartner (wir sind unverheiratet) von seinem Arbeitgeber für 2 Jahre nach China entsandt, so dass wir unseren Wohnsitz in Deutschland aufgeben werden. Ich möchte nun gerne wissen, ob auch die in China verbrachte Elternzeit (Oktober 2012 - Juli 2014) für meine spätere Rente Anrechnung findet? Vor der Elternzeit war ich Angestellte (also rentenversicherungspflichtig) bzw. im Mutterschutz. Ich befinde mich in einem ungekündigten Arbeitsverhältins hier in Deutschland und plane, es während meines Auslandsaufenthaltes beizubehalten.

Bereits im Voraus vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

SaS

von
Jockel

Guten Morgen,
ich gehe davon aus, dass es Ihnen um die Anerkennung von Pflichtbeiträgen wegen Kindererziehung geht. Dieser Anspruch besteht grds. nicht bei einem gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland, es sei denn, es handelt sich bei dem Beschäftigungverhälntis Ihres Lebenspartners um ein sog."Rumpfarbeitsverhältnis", dann ist eine Anrechnugn der Kindererziehungszeiten auch bei Auslandsaufenthalt möglich.
Kriterien für ein Rumpfarbeitsverhältnis sind z.B.
Abrede über die zeitliche Begrenzung des Auslandsaufenthalts,
Abrede über das Ruhen der Hauptpflichten (Arbeitsleistung und Zahlung von Arbeitsentgelt),
"garantiertes Wiederaufleben" der Rechte und Pflichten bei Beendigung des Auslandsbeschäftigungsverhältnisses,
Fortbestehen wechselseitiger Rechte und Pflichten aus dem Arbeits-verhältnis im Inland,
fortdauernde Verantwortung und Fürsorge für den im Ausland Beschäftigten,
Entrichtung von freiwilligen Sozialversicherungsbeiträgen,
betriebliche Altersversorgung,
Rückrufsrecht,
Verpflichtung des Arbeitnehmers zur Aufrechterhaltung von Kontakten.

von
WernHerr

Warum kompliziert, wenn es einfach geht? Nicht verheiratet, also Sie und das Kind ziehen offiziell nicht um, nur vorübergehende Besuche..., Meldeadrese bei Oma? Wichtiger und problematischer ist vermutlich der Krankenversicherungsschutz.

Experten-Antwort

1. Den Ausführungen zur Anrechnung von Zeiten der Kindererziehung ist zuzustimmen.
2. Sofern ein Rumpfarbeitsverhältnis vorliegt, können Zeiten der Kindererziehung sowohl beim Erziehenden als auch beim Ehegatten oder Lebenspartner zur Anrechnung führen.