Anrechnung Hochschulpraktikum als berufliche Ausbildung

von
Elisa

Hallo liebe Rentenexperten,
ist es korrekt, dass ein Hochschulpraktikum klassifiziert als "Pflichtbeitrag berufliche Ausbildung" mehr "Rente" ergibt, als in der Klassifizierung als ein normaler Pflichtbeitrag? Wie hoch ist dieser Unterschied ungefähr?
Was muss ich tun, damit das Hochschulpraktikum (aktuell als Pflichtbeitrag gekennzeichnet) als Pflichtbeitrag berufliche Ausbildung angerechnet wird?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!

von
Kkk

Vorgeschriebenes Zwischenpraktikum

Wenn Sie innerhalb Ihres Studiums ein Praktikum machen, das in einer Ausbildungs-, Studien- oder Prüfungsordnung vorgeschrieben ist, sind Sie versicherungsfrei in allen Zweigen der Sozialversicherung – also auch in der Rentenversicherung. Dabei sind Ihre Wochenarbeitszeit und Ihr Verdienst unerheblich.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Rente/Azubis-Studierende-und-Berufseinsteiger/Studierende/studierende_node.html;jsessionid=0D4D22831B16B8970B0B636F6CCA9C61.delivery2-2-replication

Experten-Antwort

Hallo Elisa,
wenn Ihr Praktikum als "Pflichtbeitragszeit wegen beruflicher Ausbildung" klassifiziert wird, gilt die Zeit als beitragsgeminderte Zeit. Diese beitragsgeminderte Zeit kann mit zusätzlichen Entgeltpunkten bewertet werden. Ob es zusätzliche Entgeltpunkte gibt und wieviel, hängt vom individuellen Versicherungsleben ab und kann nicht pauschal angegeben werden.
Als Nachweis für Ihre berufliche Ausbildung während des Praktikums können Sie Ihrem Rentenversicherungsträger den Praktikumsvertrag vorlegen.

von
Elisa

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Es wurden allerdings Rentenbeiträge gezahlt. Aus meiner Sicht ist das ja auch gut, damit es eben für die Rente angerechnet wird.
Wie sollte es aus ihrer Ansicht bestenfalls berücksichtigt werden?

von
Elisa

Zitiert von: Elisa
Vielen Dank für die Rückmeldung.
Es wurden allerdings Rentenbeiträge gezahlt. Aus meiner Sicht ist das ja auch gut, damit es eben für die Rente angerechnet wird.
Wie sollte es aus ihrer Ansicht bestenfalls berücksichtigt werden?

Hier habe ich mich auf die Aussage von KKK bezogen

von
Andreas

Industriesemester sind oftmals nicht versicherungsfrei. Oder vielleicht war es auch nur in der Vergangenheit so.

Mein Vater hat diese Änderung durchführen lassen und bekommt nun ca. 9-10 Euro mtl. mehr an Rente. War ein 6 Monate Praktikum mit paar Hundert Mark Gehalt.

von
Elisa

Zitiert von: Andreas
Industriesemester sind oftmals nicht versicherungsfrei. Oder vielleicht war es auch nur in der Vergangenheit so.

Mein Vater hat diese Änderung durchführen lassen und bekommt nun ca. 9-10 Euro mtl. mehr an Rente. War ein 6 Monate Praktikum mit paar Hundert Mark Gehalt.

Vielen Dank für die Info!

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.