Anrechnung originäre Arbeitslosenhilfe bei abschlagsfreier Rente mit 63 r

von
Wilfried Kreitz

Bis 31. Dezember 1999 bestand die Möglichkeit, „originäre Arbeitslosenhilfe“ ohne vorherigen Bezug von Arbeitslosengeld zu erhalten. Voraussetzung war hierfür eine Beschäftigung von mindestens 150 Kalendertagen innerhalb eines Jahres, die auch durch Wehr-, Zivil- oder Polizeivollzugsdienst erfüllt werden konnte.
Da sie auf 12 Monate begrenzt war und somit sicherlich eine Kurzzeitarbeitslosigkeit im Sinn des neuen Gesetzentwurfes darstellt müsste sie doch eigentlich auch als Zeit angerechnet werden.

von
W*lfgang

Hallo Wilfiried Kreit,

aktueller Kommentar der DRV im Sinne von Fragen und Antworten:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/sid_8E5B07079931E8DAC7549513A6AC4295.cae04/Allgemein/de/Inhalt/4_Presse/infos_der_pressestelle/02_medieninformationen/03_pressematerial/rv_leistungsverbesserungsgesetz/140212_faq_rente_mit_63.html

Mehr ist zz. zu dem Thema nicht möglich.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Wilfried Kreitz,

den Ausführungen von W*lfgang schliessen wir uns an.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.