Anrechnung Pflege Angehöriger

von
Marienkind

Grüß Gott,

ich habe die volle EM-Rente erhalten. Es ist eine befristete Rente. Da ich eine Angehörige pflege wurde mir dies auch im Versicherungsverlauf angerechnet - und zwar bis zu dem Ende des Monats des letzten Gutachtens.
Wird die EM-Rente weiterhin nach diesem Zeitraum für den Erhalt der Pflegebeiträge angepasst bzw irgendwann erhöht, da die Pflege ja weiterhin stattfindet?

von
Siehe hier

Zitiert von: Marienkind
Grüß Gott,

ich habe die volle EM-Rente erhalten. Es ist eine befristete Rente. Da ich eine Angehörige pflege wurde mir dies auch im Versicherungsverlauf angerechnet - und zwar bis zu dem Ende des Monats des letzten Gutachtens.
Wird die EM-Rente weiterhin nach diesem Zeitraum für den Erhalt der Pflegebeiträge angepasst bzw irgendwann erhöht, da die Pflege ja weiterhin stattfindet?

Hallo Marienkind,
die Beiträge, die die Pflegeversicherung für Sie weiterhin bezahlt, wirken sich nicht aktuell auf die EM-Rente aus.
Hierfür wird immer nur berücksichtigt, was bis zum Eintritt des Leistungsfalles (in Ihrem Fall wohl der Gutachtertermin) an Beiträgen auf dem Versichertenkonto zu berücksichtigen war.

Eine Auswirkung haben die Beiträge dann erst wieder auf eine spätere (auch direkt nachfolgende) Altersrente.
Ob sich die Zahlungen aber tatsächlich dann rentenerhöhend auswirken, hängt u.a. auch von den Zurechnungszeiten ab, die für Ihre EM-Rente (beitragsfrei) schon berücksichtigt wurden.
Da diese aus Ihrem 'früheren' Einkommen plus den Beiträgen aus der Pflege hochgerechnet wurden, wird der (geringere) Beitrag nur aus der Pflegeversicherung evtl. 'untergehen'.
Konkret kann man das aber erst berechnen, wenn Sie kurz vor einer entsprechend folgenden Altersrente stehen.

Beachten Sie bitte, dass die Pflegekasse aber nur bis zu Ihrer Regelaltersrente überhaupt Beiträge für Sie bezahlt. Sollten Sie dann immer noch Angehörige pflegen, müssten Sie die Altersrente als 'Teilrente' (99%) beantragen, um weiterhin Beiträge von der Pflegekasse in Ihre RV zu erhalten. Diese würden DANN die Regelaltersrente jeweils zum 01.07. eines Jahres erhöhen.

Lassen Sie sich vorher rechtzeitig bei Ihrer zuständigen DRV beraten.

Alles Gute!

von
Walter

Hallöchen von siehe hier,
die Teilrente ist auch zu 99,99 % beantragbar. Siehe Urteil LSG München L6R199/19 v. 14.09.2021

von
Siehe hier

Zitiert von: Walter
Hallöchen von siehe hier,
die Teilrente ist auch zu 99,99 % beantragbar. Siehe Urteil LSG München L6R199/19 v. 14.09.2021

Hallöchen Walter,
so lange es hierzu noch kein BSG-Urteil gibt, muss die DRV diesem Einzelurteil nicht folgen.

Die aktuelle GRA zum §42 SGB VI ist hier zu finden:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/06_SGB_VI/pp_0026_50/gra_sgb006_p_0042.html

Alles andere bleibt abzuwarten bzw. müsste ebenfalls durch Einzelklage eingefordert werden.

Also bleibe ich zunächst in 'meinen' Beiträgen bei 99% :-)

Experten-Antwort

Hallo Marienkind,

wie schließen uns den Aussagen von "Siehe hier" an.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.2022, 09:47 Uhr]

von
Unvollständig

Zitiert von: Walter
Hallöchen von siehe hier,
die Teilrente ist auch zu 99,99 % beantragbar. Siehe Urteil LSG München L6R199/19 v. 14.09.2021

Sie vergessen immer zu erwähnen, dass die Rentenversicherung diesem Urteil nicht folgt und daher eine 99,9 %- Rente eingeklagt werden muss. Ist das Absicht Ihrerseits?

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.