Anrechnung Sparkassenversicherung auf Hinterbliebenenrente

von
Angelika Schöne-Selzer

Sehr geehrter Experte,
ich war jahrelang alleinerziehend und habe mir eine Sparkassenversicherung vom Mund abgespart. Da ich Rentnerin bin (Altersrente für Erwerbsgeminderte), bin 61 Jahre, bekomme nun seit 2016 davon eine Rente (77,58 €/Monat lebenslang). Leider ist mein Mann am 2.1.2017 an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorben (62 Jahre). Wird mir jetzt diese SpKV auf meine Hinterbliebenenrente angerechnet?

Danke für Ihre Information!

Mit freundlichen Grüßen .................

von
Konrad Schießl

Für die Witwenrente gilt, für eigenes Einkommen-auch Rente- steht Ihnen ein
Freibetrag zu. Dieser ist immer das 26,4fache des Rentenwertes für einen Ent-
geltpunkt , derzeit in West: 30,45 mal 26,4fach sind 803,88 monatlich.

MfG.

Experten-Antwort

Hallo Angelika Schöne-Selzer,

den Ausführungen von Kondrad Schießl schließen wir uns an. Ob Sie den Freibetrag bei der Witwenrente ausgeschöpft haben, klären Sie bitte mit Ihrem Rentenversicherungsträger.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...