Anrechnung von Kindererziehungszeiten

von
Georg Müller

Guten Tag,
meine Schwiegermutter war nie berufstätig. Sie hat in früheren Jahren Ihre Eltern bei der Nebenerwerbslandwirtschaft unterstützt.
Nach Ihrer Heirat hat Sie 2 Kinder ( geb. 1957 u. 1958 ) erzogen.

Können Sie mir einen Hinweis geben, ob Ihr selbst aus diesen Zeiten der Kindererziehung eine Rente zusteht?

Vielen Dank

von
Karlchen

Leider nicht, da sie die 5 Jahre an Mindestbeitragszeit nicht zusammenbekommt.

Für jedes Kind gibt es jeweils 1 Jahr Kindererziehungszeit und dies wären dann 2 Jahre.
Sie kann allerdings für die fehlenden 3 Jahre freiwillige Beiträge zahlen.

Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass sich das rechnet. Denn man zahlt immer mehr ein als man dann bei der Rentegewährung herausbekommt...

von
Skatrentner

Zitiert von: Karlchen

Leider nicht, da sie die 5 Jahre an Mindestbeitragszeit nicht zusammenbekommt.

Für jedes Kind gibt es jeweils 1 Jahr Kindererziehungszeit und dies wären dann 2 Jahre.
Sie kann allerdings für die fehlenden 3 Jahre freiwillige Beiträge zahlen.

Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass sich das rechnet. Denn man zahlt immer mehr ein als man dann bei der Rentegewährung herausbekommt...

Ob sich das rechnet ? Das kommt darauf an wie alt man bzw. Frau wird.

von
Schade

Die Dame dürfte schon über 70 Jahre alt sein.

Zahlen müsste sie 36 Mindestbeiträge zu 79,60 Euro, das kostet 2865,60 Euro.

Zahlt sie das heute ein, erhält sie ab nächsten Monat ca 60 Euro Monatsrente.

Nun kann sie ausrechnen wie alt sie werden muss, bis es sich lohnt.
(Hätte sie sich rechtzeitig vor 65 dazu entschieden, hätte es sich bereits gerechnet.....)

von
-

Ihre Schwiegermutter benötigt für einen Altersrentenanspruch 60 Beitragsmonate. Pro Kind wwerden Ihr 12 Monate anerkannt= 24 Monate. Sie müßte also noch für 36 Monate freiwillige Beiträge nachzahlen. Der Mindestbeitrag beträgt monatlich 79,60 X 36 = 2865,60 €. Nach Zahlung der Beiträge hätte Sie einen Rentenanspruch von ungefähr 66 € brutto. Ob sich dies für Ihre Schwiegermutter rechnet ist davon abhängig, wie lange Sie die Rente bezieht. Mit freundlichen Grüßen

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.