Anrechnung von Witwenrente auf Altersrente

von
Uriot Angelika

Ich bekomme zur Zeit brutto 545,00 Witwenrente und werde voraussichtlich brutto 690,00 eigene Altersrente bekommen. Was erhalte ich insgesamt netto?

von
KSC

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, ziehen Sie einfach 10% für KV und Pflegevers. ab. Und schon wissen Sie es. :)

Experten-Antwort

Hallo Uriot Angelika,

die eigene Rente wird im Rahmen der Einkommensanrechnung auf die Witwenrente angerechnet.

Bei den von Ihnen genannten Beträgen, wird sich die Höhe Ihrer eigenen Rente nicht auf die Höhe Ihrer Witwenrente auswirken, sofern keine weiteren Einkünfte erzielt werden.
Die Freibeträge liegen seit dem 01.07.2014 in den alten Bundesländern bei 755,30 EUR netto und in den neuen Bundesländern bei 696,70 EUR netto.

Für die Berechnung Ihrer Nettorenten gilt ein Abzug von 7,3 % zzgl. Sonderbeitrag von 0,9 % zur Krankenversicherung und 2,05 bzw. 2,3 % zur Pflegeversicherung, um den Nettobetrag der Rente zu erhalten. Die Höhe des Beitrages zur Pflegeversicherung ist abhängig davon, ob die Elterneigenschaft vorliegt.

Sämtliche Angaben beruhen auf der Tatsache, dass ein Pflichtversicherungsverhältnis in der gesetzlichen Krankenkasse besteht.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit absichern: Es geht auch günstiger

Eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit (BU) ist wichtig, aber oft teuer. Fünf Tipps, wie Sie die Kosten sinnvoll im Rahmen halten.

Altersvorsorge 

Versicherungen optimieren in 7 Schritten

Jeder Bürger hat im Durchschnitt sechs private Versicherungen. Doch oft sind die Verträge nicht mehr zeitgemäß.

Soziales 

Rentenfreibetrag bei Wohngeld oder Grundsicherung nutzen

Viele Menschen mit kleinen Renten haben Anspruch auf einen Freibetrag, ohne davon zu wissen. Was genau der Freibetrag bringt und wie Sie ihn nutzen.

Altersvorsorge 

Lebensversicherung: Was ist meine Police wert?

Wer seine Lebensversicherung vorzeitig kündigt, erhält den Rückkaufswert ausgezahlt. Doch was ist der Rückkaufswert und wie kommt er zustande?

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Mit Teilzeit im Nachteil?

Private BU-Versicherungen zahlen bei einem Grad der Berufsunfähigkeit von 50 Prozent. Was heißt das für Teilzeitkräfte?