Anrechnung von Zahlungen aus Wettbewerbsverbot für Rente vor Regelaltersgrenz

von
Roland

Werte Damen und Herren,

inwieweit sind Entschädigungszahlungen in der Rente für ein Wettbewerbsverbot vor Erreichung der Regelaltersgrenze anzurechen?

Mfg

von
W°lfgang

Hallo Roland,

anzurechnen worauf? ...in Form weitere EP/Erhöhung der späteren Altersrente bis zum Altersrentenbeginn, oder bei einer vorgezogenen Altersrente im Rahmen der Hinzuverdienstgrenzen/Flexi-Rente = Anrechnung/Kürzung einer lfd. Rente?

Ihre Frage ist etwas nebulös und lässt eine Menge an Deutung zu, worauf sich die 'Anrechnung' beziehen könnte - ohne dass Sie das präzise hier/Hintergrund darstellen, geht jede Antwort ins Leere ...

Gruß
w.

von
Klugpuper

Vielleicht hilft dies:

https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/04_SGB_IV/pp_0001_25/p_0014/gra_sgb004_p_0014_wettbewerbsverbotsentschaed.html

Experten-Antwort

Hallo Roland,

wie bereits von W°lfgang geschrieben, ist Ihre Frage nicht eindeutig. Wir empfehlen Ihnen eine persönliche Klärung mit dem Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung unter 0800 1000 48 00.

von
Roland

Zur Verfeinerung;

"Zahlungen" finden in der Rentenzeit aber vor dem Erreichen der Regelaltersgrenze statt und übersteigen die 6.300 €.

von
Siehe hier

Zitiert von: Roland
Zur Verfeinerung;

"Zahlungen" finden in der Rentenzeit aber vor dem Erreichen der Regelaltersgrenze statt und übersteigen die 6.300 €.

Den dafür zu verwendenden § 14 SGB IV hat Ihnen 'Klugpuper' schon verlinkt,
hier nochmal:
https://rvrecht.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/rvRecht/01_GRA_SGB/04_SGB_IV/pp_0001_25/p_0014/gra_sgb004_p_0014_wettbewerbsverbotsentschaed.html

Nun kommt es darauf an, ob Sie noch bei dem Arbeitgeber beschäftigt sind (dann ist es Arbeitsentgelt) oder nicht mehr (dann ist es kein Arbeitsentgelt).
Wenn es kein Arbeitsentgelt ist, dann wird es nicht als Hinzuverdienst angerechnet (§34 SGB IV).

von
Siehe hier

Korrektur, da die römischen Ziffern zum § 34 verdreht.
richtig heißt es: §34 SGB VI

von
Siehe hier

Korrektur, da die römischen Ziffern zum § 34 verdreht.
richtig heißt es: §34 SGB VI

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.