Anrechnung Wartezeit

von
tomi

Guten Tag,

ich habe eine aktuelle Rentenauskunft angefordert.
Bin in 04/1955 geboren und möchte mit 63 Jahren und 6 Monaten die Altersrente für besonders langjährig Versicherte nutzen.

In meinem Versicherungsverlauf ist eine Zeit der Arbeitslosigkeit eingetragen ( DÜVO, ohne Beiträge, Zeitraum 15 Monate 01/76-03/77 ).

Habe für diese Zeitraum allerdings keinen Nachweis.

Werden mir diese 15 Monate jetzt als Wartezeit mit angerechnet oder nicht ?

Danke für eine Auskunft.

von Experte/in Experten-Antwort

Es gibt einen Katalog von anrechenbaren Lohnersatzleistungen der BA. Um es kurz zu machen: Nicht angerechnet werden Bezugszeiten von AloHilfe, bzw. ab 2005 ALG II.
In Ihrem Fall lässt sich bestimmt aus dem Versicherungsverlauf ablesen, dass es Vorbeitragszeiten von mehr als 12 Monaten gibt. In diesen Fällen unterstellen wir den Bezug von ALG. Insbesondere tun wir das auch dann, wenn Umschulungen stattgefunden haben, was man meist an parallel aufgetretenen Anrechnungszeiten für (Fach-)schulbesuch erkennt. In diesen Phasen hat eigentlich immer eine volle Lohnersatzleistung vorgelegen wie AloG, UnterhaltsG, ÜbergangsG.
Nach den Umständen die aus Ihrer Darstellung erkennbar sind, sieht es nach einer anrechenbaren Zeit aus.

von
tomi

Danke für die Antwort.

Werde ich diese Auskunft auch von der DRV bekommen ?
Für mich ist es halt wichtig ab wann meine Wartezeit von 45 Jahre und 6 Monate erfüllt ist.

von Experte/in Experten-Antwort

Die Auskunft wird noch erteilt werden. Derzeit werden in der EDV etliche neue Gegebenheiten einzurichten sein. Nach letzter Auskunft rechnet man nicht vor Ende Juli mit der lauffähigen technischen Lösung.

von
Hugo

Zitiert von: tomi

Danke für die Antwort.

Werde ich diese Auskunft auch von der DRV bekommen ?
Für mich ist es halt wichtig ab wann meine Wartezeit von 45 Jahre und 6 Monate erfüllt ist.

Die Wartezeit für diese Rentenart ( frühster Rentenbeginn ohne Minderung 63 Jahre und 6 Monate ) beträgt 45 Jahre und nicht 45 Jahre und 6 Monate.

von
Hugo

Zitiert von: tomi

Danke für die Antwort.

Werde ich diese Auskunft auch von der DRV bekommen ?
Für mich ist es halt wichtig ab wann meine Wartezeit von 45 Jahre und 6 Monate erfüllt ist.

Die Wartezeit für diese Rentenart ( frühster Rentenbeginn ohne Minderung 63 Jahre und 6 Monate ) beträgt 45 Jahre und nicht 45 Jahre und 6 Monate.

von
tomi

Hallo Hugo,

sorry oder verwechsele ich da etwas ?

Die neue Regelung besagt doch eine Staffelung von 2 Monaten für nach 1952 Geborene.
Ich bin Geburtsjahr 1955, also 6 Monate zusätzlich an Wartezeit.

Früheste Renteneintritt wäre für mein Geburtsjahr
63. Lebensjahr und 6 Monate.

von
Nick L. Beck

Die sog. Wartezeit ist eine Mindestversicherungszeit, dieser Begriff irritiert Sie vielleicht weniger. Sie bleibt bei 45 Jahren. Die Rentenart kann lediglich 6 Monate später in Anspruch genommen werden. Das zu erreichende Lebensalter für die Inanspruchnahme wird hier erhöht, nicht die Mindestversicherungszeit. Sie müssen nur länger warten (im eigentlichen Sinne) - haben andererseits auch 6 Monate länger Zeit, die Mindestversicherungszeit zu erfüllen und die 45 Jahre mit den anrechenbaren Zeiten voll zu bekommen.

Vielleicht sind die Begrifflichkeiten jetzt klarer. :-)