Anrechnungszeit

von
Oliver Tepaße

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie sieht es mit Anrechnungszeiten aus, wenn die pflichtversicherte Beschäftigung am 04.08.16 endet und eine neue pflichtversicherte Beschäftigung am 15.08.16 beginnt.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Tepaße

von
Schade

Dann ist zunächst mal der August 2016 MIT Pflichtbeiträgen belegt und das Rentenkonto ist "lückenlos".

Was genau wollen Sie denn wissen?

von
Oliver Tepaße

Danke. Meine Frage ist beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Tepaße

Experten-Antwort

Eine Anrechnungszeit käme dann in Frage, wenn Sie sich in der Zwischenzeit arbeitslos melden und wegen Einkommen oder Vermögen keinen Anspruch auf Entgeltersatzleistungen haben. Auch während eines ALG II-Bezugs könnten Anrechnungszeiten berücksichtigt werden.
Sollten Sie in der Zwischenzeit "nur" ohne Arbeit sein (ohne Meldung bei der Agentur für Arbeit und ohne ALG II) gibt es keine Anrechnungszeiten und wird der Monat 8/2016 als vollwertige Beitragszeit gewertet.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.