Anrechnungszeiten

von
Biggi

Ich bin Arbeitslos und bekomme keine Leistungen, stehe dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, bekomme am Jahresende eine Anrechnungszeit vom AA. Ständig bemühe ich mich um Arbeit, leider scheitert es immer weil ich weder Förderung vom AA, kein Vermittlungsgutschein, keine Leistungen bekomme und nur solche Leute eingestellt werden dürfen.
Nun droht mir meine Arbeitsvermittlerin das ich auch keine Anrechnungszeit bekomme, wenn ich nicht am Programm GANZIL teilnehme. Stimmt das??
Es wäre eine Forderung der Rententräger!
Arbeit bekomme ich als Nichtleistungsempffänger nicht vom AA vermittelt und meine Bemühungen scheitern an den Bedingungen der Arbeitgeber und an den der Gesetzgeber.
Ich bedanke mich.

von
Paule

Hallo Biggi!

Ich habe noch nie gehört, dass der Rentenversicherungsträger von jemanden verlangt, an einer Maßnahme teilzunehmen, um Anrechnungszeiten wegen Arbeitslosigkeit zur erhalten.

Allerdings:

Eventuell ist es erforderlich an dieser Maßnahme teilzunhemen, um weiterhin subjektiv arbeislos zu sein (Zeigen des Arbeitswillens).

Ich würde mich an Ihrer Stelle mit der Agentur für Arbeit in Verbindung setzen, und mir das genau erklären lassen.

Was spricht aber überhaupt dagegen, an einer solchen Maßnahme teilzunehmen? Es ist für Sie doch nur vorteilhaft.

MfG

Paule

von
KSC

und dass ein Arbeitgeber "nur Leute einstellen darf" die arbeitslos gemeldet sind - ist natürlich auch eine Aussage, die mir an den Haaren herbeigezogen scheint.

Welches Gesetz sollte das denn verbieten? :-)))

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Biggi,

generell ist zu sagen, dass eine Zeit der Arbeitslosigkeit (Anrechnungszeit) wichtig ist, um die lange Wartezeit von 35 Versicherungsjahren zu erreichen und auch um den Erwerbsminderungsrentenschutz aufrecht zu erhalten. Nur die Agentur für Arbeit kann die Zeiten der Arbeitslosigkeit dafür bestätigen. Ein wichtiges Kriterium für die Berücksichtigung als Anrechnungszeit in der Rentenversicherung ist, dass Sie arbeitssuchend gemeldet sind. Dieses Kriterium wird jedoch von der Agentur für Arbeit geprüft. Ggf. ist hierfür die Teilnahme an den vorgeschlagenen Maßnahmen wichtig.

von
Nase

Arbeitgeber wollen nur Arbeitslose für die sie auch Förderungen erhalten, bzw.
sind Arbeitgeber z.B. der ASB verpflichtet nur Hartz IV Empfänger für 1,50 € einzustellen lt.Sozialgesetzbuch.
Da hat kein " normaler" Arbeitsloser eine Chance.