< content="">

Anrechnungszeiten für Berufliche Weiterbildungsmaßnahme - Bezug von ESF-Unterhaltsgeld

von
Katrin

Hallo, ich habe folgendes Problem:
Ich bin arbeitslos, Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezüge, bekomme kein ALG I oder ALG II. Mein Geburtsjahr ist 1960. Zurzeit nehme ich an einer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme vom November 2007 bis August 2008 teil. Ich erhalte Leistungen aus dem Europäischen Sozialfond (ESF) im Rahmen des ESF-BA-Programms, pauschalisiertes ESF-Unterhaltsgeld.

Laut Aussage eines Mitarbeiters der Agentur für Arbeit meldet das Amt keine Anrechnungszeiten bei der Rentenversicherung. Er sagte, ich solle der Rentenversicherung erklären, dass die Teilnahme an dieser Weiterbildungsmaßnahme von der Agentur initiiert wurde.

Was meinte er damit und was kann ich tun, dass mir keine Nachteile entstehen?

Welche Auswirkungen hat eine Lücke auf meine Rente und Rente bei Erwerbsminderung/Berufsunfähigkeit?

Bitte um Rat. Vielen Dank im Voraus.

Experten-Antwort

Sie erhalten nach Beendigung Ihrer beruflichen Weiterbildungsmaßnahme eine Teilnehmerbescheinigung. Mit dieser Bescheinigung können Sie die Vormerkung dieser Zeit als Anrechnungszeit in Ihrem Versicherungsverlauf beim zuständigen Versicherungsträger beantragen. Dies ist insbesondere wichtig, um Lücken in Ihrer Versicherungsbiografie zu schließen.

Lücken in Ihrem Versicherungsverlauf können dazu führen, dass Ihnen Ihr Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung verloren gehen kann. Auch Ihre spätere Altersrente kann sich durch Lücken im Versicherungsverlauf mindern.

Da die Möglichkeit der Anrechnung von Zeiten für die Rentenversicherung so vielschichtig ist, sollten Sie zu jeder &#34;Lücke&#34; im Versicherungskonto Angaben machen. Vom Rentenversicherungsträger wird sodann die Möglichkeit der Anrechnung überprüft, das Versicherungskonto vervollständigt und ein neuer Versicherungsverlauf ausgestellt.

von
Katrin

Offene Fragen:

In einem Merkblatt über Leistungen aus dem ESF fand ich jetzt einen Hinweis auf ein Formular &#34;Bescheinigung für Zwecke der gesetzlichen Rentenversicherung&#34;.

Auf der Internetseite der Rentenversicherung finde ich dieses nur für Schüler, Studenten und Berufsanfänger. Wo bekomme ich das richtige Formular?

Sollte ich die Anrechung der Zeit für die Weiterbildung schon zu Beginn beantragen?

Sollte die Zeit (Nov. 2007 bis Juli 2008) abgelehnt werden, kann ich rückwirkend freiwillige Beiträge zahlen?

bitte um Antwort. Vielen Dank für Ihre Mühe.