Anrechnungszeit/Entgeltpunkte wg. Arbeitslosigkeit

von
Philipp

Liebe Experten,

der Versicherungsverlauf meiner Mutter enthält zwei Einträge (02.07.91-08.07.91 sowie 09.07.91-31.07.91) mit dem Vermerk "Arbeitslosigkeit nur für Wartezeit". In der Zeit wurden keine Leistungen vom Arbeitsamt gezahlt. Die Zeiten davor (bis 30.06.91) und danach (ab 01.08.91) sind mit Pflichtbeitragszeiten belegt.

Muss dieser eine Monat nicht als Anrechnungszeit wegen Arbeitslosigkeit bewertet werden (auch wenn 1 Tag fehlt)? Unter Entgeltpunkte für beitragsfreie und beitragsgeminderte Zeiten fehlt dieser Zeitraum.

Danke für Eure Mühen!

Viele Grüße
Philipp

Experten-Antwort

Vor 1991 wird eine Arbeitslosigkeit nur eine Anrechnungszeit, wenn eine verspfl. Beschäftigung unterbrochen wird und sie mindestens einen Monat gedauert hat. Der 01.07.1991 war ein Montag und kann nicht als Auffülltag für den Monat genommen werden. Es sei denn Sie können beweisen, dass Ihre Mutter sich am 01.07.1991 arbeitslos gemeldet hat.

von
Philipp

In dem Zeitraum hat meine Mutter wohl doch Arbeitslosengeld erhalten - aber es wurden keine Beiträge an die RV vom Arbeitsamt bezahlt. Kann das sein?

Die Zeit bis 30.06. wurde als Ausbildungszeit annerkannt. Kann der 01.07. damit als Überbrückungszeit o.ä. berücksichtigt werden, damit der ganze Juli als Anrechnungszeit berücksichtigt werden kann?

Viele Grüße
Philipp