Anrechnungszeittatbestände subjektive Arbeitslosigkeit

von
Pubo

Wie werden Zeiten der subjektiven Arbeitslosigkeit (Anrechnungszeittatbestände) von der DRV nach §58 SGB VI (Zeitspanne 07/1992 bis 09/1992 bewertet und berücksichtigt?

Experten-Antwort

Hallo Pubo,

Arbeitslosigkeit liegt vor, wenn bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldete Versicherte objektiv und subjektiv arbeitslos gewesen sind.

Die Bewertung einer entsprechenden Zeit im genannten Zeitraum hängt davon ab, ob Sie einen Leistungsbezug hatten. Ohne Leistungsbezug erfolgt keine Bewertung mit Entgeltpunkten.

Mit Leistungsbezug erfolgt die Bewertung in dem genannten Zeitraum aus den Beiträgen zur Sozialleistung als Beitragszeit, sowie als beitragsgeminderte Zeit mit 80 Prozent des Gesamtleistungswerts. Letzteres kann zu einem Zuschlag an Entgeltpunkten für beitragsgeminderte Zeiten führen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.