Anschlussheilbehandlung

von
Rudi

Ich bin am 25.06. von der Krankenkasse ausgesteuert worden und habe mich am 26.06. alo gemeldet. Ab dem 2.07. bin ich wieder im Krankenhaus; am 30.07. soll ich eine Anschlussheilbehandlung antreten. Die Bestätigung der Klinik habe ich schon. Ich frage mich nur, wer in diesem Falle Kostenträger ist und von wem ich Übergangsgeld für die Zeit bekomme. Muss ich etwa die AHB beantragen. Die DRV Bund weiss ja noch gar nichts davon.
Vielen Dank im Voraus für euere Hilfe.
LG Rudi

von
Bertl

Zitiert von: Rudi

Ich bin am 25.06. von der Krankenkasse ausgesteuert worden und habe mich am 26.06. alo gemeldet. Ab dem 2.07. bin ich wieder im Krankenhaus; am 30.07. soll ich eine Anschlussheilbehandlung antreten. Die Bestätigung der Klinik habe ich schon. Ich frage mich nur, wer in diesem Falle Kostenträger ist und von wem ich Übergangsgeld für die Zeit bekomme. Muss ich etwa die AHB beantragen. Die DRV Bund weiss ja noch gar nichts davon.
Vielen Dank im Voraus für euere Hilfe.
LG Rudi

Bei einer AHB ist die GKV der Kostenträger und die DRV hat damit nichts zu tun.
Wenn Sie ausgesteuert sind ,kommt je nach Anspruchsvoraussetzungen Alg I oder Alg II für Sie in Frage.

von
Ferdinand

Zitiert von: Rudi

Ich bin am 25.06. von der Krankenkasse ausgesteuert worden und habe mich am 26.06. alo gemeldet. Ab dem 2.07. bin ich wieder im Krankenhaus; am 30.07. soll ich eine Anschlussheilbehandlung antreten. Die Bestätigung der Klinik habe ich schon. Ich frage mich nur, wer in diesem Falle Kostenträger ist und von wem ich Übergangsgeld für die Zeit bekomme. Muss ich etwa die AHB beantragen. Die DRV Bund weiss ja noch gar nichts davon.
Vielen Dank im Voraus für euere Hilfe.
LG Rudi

Fragen Sie den Sozialdienst Ihres Krankenhauses.

Bei der DRV Bund gibt es die Direkteinweisung zur Anschlußrehabilitation, wenn diese binnen 14 Tagen nach Entlassung beginnt.

Die werden Ihnen auch sagen können, ob Sie für die Zeit Ihres Krankenhausaufenthaltes und die Zeit bis zur Reha ALG 1 oder ALG 2 erhalten bzw. beantragen müssen.

Hier finden Sie Informationen der DRV zu Ihrem Problem:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/217562/publicationFile/57963/G0252.pdf

Experten-Antwort

Hallo Rudi,

bitte setzen Sie sich direkt mit der DRV Bund in Verbindung. Diese wird über Ihre Abschlussheilbehandlung (AHB) entscheiden. Sofern die DRV Bund die AHB für Sie bewilligt, erhalten Sie auch von dort Übergangsgeld für die Zeit der Maßnahme in Höhe des Arbeitslosengeldes.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.