Anspruch Arbeitgeber über Kopie des Rentenbescheides

von
Fix

Hi,
ich habe eine Rente auf teilweise Erwerbsminderung erhalten. Mein Arbeitgeber Bund öffentlicher Dienst hat von mir eine Kopie des gesamten Bescheides gefordert. Ist das rechtens?

Fix

von
Ja

Ja, dass ist rechtens, betrifft aber auch eine Frage des Arbeitsrechts.

Sie können ja die Stellen, welcher er nicht wissen braucht, unkenntlich machen.

Experten-Antwort

Hallo Fix,

grundsätzlich müssen Sie Ihren Arbeitgeber über den Rentenbezug informieren. Ob sich daraus eine Verpflichtung ergibt, den gesamten Rentenbescheid vorzulegen, ist eher eine Frage des Arbeitsrechtes. Ggf. können Sie vertrauliche Daten (z.B. Rentenhöhe) in der Kopie schwärzen.

von
Schoenschief

Nein, wie die Experten sagen gibt es zwar eine Informationspflicht jedoch ist sehr fraglich ob sich diese auf den Rentenbescheid erstreckt.

Gehen Sie zum Anwalt zu einem Beratungsgespräch.

von
Kaiser

Zitiert von: Schoenschief
Nein, wie die Experten sagen gibt es zwar eine Informationspflicht jedoch ist sehr fraglich ob sich diese auf den Rentenbescheid erstreckt.

Gehen Sie zum Anwalt zu einem Beratungsgespräch.

Hast Du auch andere Tipps drauf als alles in Frage zu stellen und dass man einen Anwalt hinzuziehen soll? Wirkt ziemlich planlos!

von
ManOMan

Zitiert von: Schoenschief
Nein, wie die Experten sagen gibt es zwar eine Informationspflicht jedoch ist sehr fraglich ob sich diese auf den Rentenbescheid erstreckt.

Gehen Sie zum Anwalt zu einem Beratungsgespräch.

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/erwerbsminderung-321-rentenbescheid-bei-gesetzlich-rentenversicherten-beschaeftigten_idesk_PI13994_HI8018452.html

von
****

Zitiert von: Fix
Hi,
ich habe eine Rente auf teilweise Erwerbsminderung erhalten. Mein Arbeitgeber Bund öffentlicher Dienst hat von mir eine Kopie des gesamten Bescheides gefordert. Ist das rechtens?

Fix

Hallo Fix,
Du kannst natürlich machen was Du willst, aber vielleicht hilft Dir das Studium des Textes im folgenden Link dich zu entscheiden. Hoffentlich ist die Frist noch nicht abgelaufen.

https://www.dgbrechtsschutz.de/recht/arbeitsrecht/arbeitsvertrag/themen/beitrag/ansicht/arbeitsvertrag/weiterbeschaeftigung-trotz-rente-wegen-teilweiser-erwerbsminderung/details/anzeige/

Noch einen schönen Abend

von
Fix

Zitiert von: ****
Zitiert von: Fix
Hi,
ich habe eine Rente auf teilweise Erwerbsminderung erhalten. Mein Arbeitgeber Bund öffentlicher Dienst hat von mir eine Kopie des gesamten Bescheides gefordert. Ist das rechtens?

Fix

Hallo Fix,
Du kannst natürlich machen was Du willst, aber vielleicht hilft Dir das Studium des Textes im folgenden Link dich zu entscheiden. Hoffentlich ist die Frist noch nicht abgelaufen.

https://www.dgbrechtsschutz.de/recht/arbeitsrecht/arbeitsvertrag/themen/beitrag/ansicht/arbeitsvertrag/weiterbeschaeftigung-trotz-rente-wegen-teilweiser-erwerbsminderung/details/anzeige/

Noch einen schönen Abend

Vielen Dank für Eure links.
Das Problem ist, dass ich eine unbefristete Rente bekommen habe und damit das Arbeitsverhältnis nicht ruht sondern beendet ist. Die Weiterbeschäftigung habe ich fristgerecht beantragt, der Arbeitgeber hat sich seit 3 Wochen aber nicht daraufhin gemeldet. Muss er das bestätigen?
Fragen Sie einen Anwalt........ das ist richtig und wichtig. Aber die kennen sich auch nicht unbedingt mit dem TVöD aus.

von
W°lfgang

Zitiert von: Fix
Das Problem ist, dass ich eine unbefristete Rente bekommen habe und damit das Arbeitsverhältnis nicht ruht sondern beendet ist. Die Weiterbeschäftigung habe ich fristgerecht beantragt, der Arbeitgeber hat sich seit 3 Wochen aber nicht daraufhin gemeldet. Muss er das bestätigen? Fragen Sie einen Anwalt........ das ist richtig und wichtig. Aber die kennen sich auch nicht unbedingt mit dem TVöD aus.

TVÖD ...der eigene Personalrat sollte es wissen - sonst sind die 'falschen' Leute in diese Position gewählt worden. Über das erforderliche Spezialwissen von Anwälten maße ich mir kein Urteil an ;-)

> Das Problem ist, dass ich eine unbefristete Rente bekommen habe und damit das Arbeitsverhältnis nicht ruht sondern beendet ist.

Ist Tarifrecht ÖD (den passenden Tarifvertrag mit diesbezüglichen Regelungen/Ende Arbeit bei voller unbefristeter EMRT, finden Sie im Internet!) - da kommen Sie nicht raus/konnten Sie vorher aber schon selbst nachlesen, was Ihr Arbeitsvertrag bei dieser Rente für Folgewirkungen hat. Im Einzellfall findet man vielleicht eine Lösung = neuer Arbeitsvertrag, wenn genau SIE die Person sind, um Ihre Arbeit als Individualist fortführen zu müssen UND der AG Sie 'braucht'.

Rentenrechtlich würde das dann über die Hinzuverdienstgrenzen zu beurteilen sein/was bleibt Ihnen von der EM-Rente.

Gruß
w.

von
Malu

Bei halber Erwerbsminderungsrente läuft der Arbeitsvertrag beim öffentl. Dienst weiter, jedoch nur in Teilzeit.

Den Bescheid sollte man schon dem Arbeitgeber aushändigen, allerdings würde ich bestimmte persönliche Daten, wie Höhe der Zahlung usw. auch rausschwärzen.

Wichtig ist nur der Bescheid und die Erkennbarkeit auf teilweise Erwerbsminderungsrente befristet bis (Datum) oder eben unbefristet. Mehr hat dein Arbeitgeber nicht zu interessieren.