Anspruch auf Entgeltumandlung

von
LOHBRA

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein geringfügig Beschäftigter Mitarbeiter möchte aus seinem laufenden Entgelt eine Entgeltumwandlung an unsere Pensionskasse vornehmen lassen. Der Mitarbeiter bezahlt keine Beiträge zur Rentenversicherung. (Kein Verzicht auf die RV-Freiheit.) Der Mitarbeiter plant monatlich 212,00 EUR umzuwandeln. Im Jahr würde der Mitarbeiter damit den max. steuer-/sv-freien Betrag von 2.544 EUR ausschöpfen. Ist dies bei einer geringfügigen Beschäftigung möglich?
Müssen die Arbeitgeberpauschalabgaben in diesem Fall nur aus dem durch die Umwandlung reduziertem Entgelt entrichtet werden?
Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Experten-Antwort

Ob die Entgeltumwandlung aus einer geringfügig entlohnten Tätigkeit überhaupt möglich ist, wäre direkt mit der Pensionskasse zu klären. Fakt ist jedenfalls, dass Ihr Arbeitnehmer durch die Beitragszahlung keinerlei steuerliche Vorteile geltend machen kann, da er ja weder Steuern noch Sozialversicherungsbeiträge zahlt. Auch die Riester-Förderung kommt nicht in Betracht, weil Ihr Arbeitnehmer keine Aufstockungsbeiträge entrichtet und damit nicht zum geförderten Personenkreis gehört.

von
Schiko.

Von der konstellation her ist die umwandlung von einkommen nach dem 400 eurogesetz ungeeignet, wohl auch nicht zulässig.

Steuer und sozialversicherungsbeiträge zu sparen ist nicht gegeben, bekanntlich übernimmt ja der arbeitgeber mit 30% alle abgaben einschließlich
2% steuer.

Ein laufendes entgelt mit geringem verdienst bei dem der arbeitgeber die steuerkarte vorliegen hat ( kein 400 eurojob) bringt steuerlich auch nichts,
da ja bis 900 euro monatlich keine steuer anfällt.

Alles natürlich vorausgesetzt , es besteht kein zusätzliches arbeitsein-
kommen.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Umwandler

Hallo LOHBRA,

grundsätzlich ist eine Entgeltumwandlung bei geringfügig Entlohnten möglich. Ein Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung gegenüber dem Arbeitgeber besteht jedoch nicht, da keine Rentenversicherungspflicht besteht (§§ 17 (1), 1a Betr.AVG).
Pauschalbeiträge müssen dann aus dem geminderten Entgelt enrichtet werden.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.