Anspruch auf Erwerbsminderungsrente

von
Ninotschka

Hallo, ich habe eine Frage zum Anspruch auf Rente wegen Erwerbsminderung.
Die Wartezeit von fünf pflichtversicherten Jahren habe ich bereits erfüllt, die drei Jahre Pflichtbeiträge innerhalb der letzten fünf Jahre auch (Ich war die ganzen fünf letzten Jahre bis heute pflichtversichert). Nun werde ich zwischen März und Juli unbezahlten Urlaub nehmen, also vier Monate ohne irgendeine Form von Anwartschaft. Wenn während dieser Zeit bei mir eine Erwerbsminderung eintritt, habe ich dann versicherungsrechtlich gesehen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente? Oder nur dann, wenn ich mich nachträglich (bis März 2008) freiwillig für diese vier Monate versichere? Also, reichen die oben genannten fünf und drei Jahre aus, oder muss zusätzlich bis unmittelbar zum Eintritt der Erwerbsminderung eine Anwartschaft vorliegen?
Vielen Dank schon mal für die Hilfe und Auskunft

von
KSC

sofern die Lücke nicht größer wird als 2 Jahre verlieren Sie den Versicherungsschutz nicht, weil dann immer noch 3 Jahre Pflichtbeiträge in den letzten 5 Jahren vorliegen.

Wenn Sie also lediglich 4 Monate Urlaub machen und dann wieder beschäftigt sind, passiert diesbezüglich gar nichts.

Sofern Sie 1983 bereits 5 Beitragsjahre hatten, sollten Sie sich die freiwillige Versicherung überlegen - das lassen Sie sich aber am besten von einer Beratungsstelle der Rentenversicherung in einem Beratungsgespräch erläutern (dies könnte Sinn machen wenn irgendwann mal eine Selbständigkeit im Raum stehen könnte)

von Experte/in Experten-Antwort

Die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen wären auch ohne eine freiwillige Beitragszahlung für den unbezahlten Urlaub weiterhin erfüllt.