Anspruch EMR wie wirken sich die Rentenpunkte aus?

von
Josephine

Notgedrungen muss ich mich mit dem Thema EMR auseinandersetzen. Zwischen dem Rentenbescheid 2012 und 2013 habe ich mehr als 1 Rentenpunkt erarbeitet. Die Regelaltersrente ist um 34 € gestiegen. Die EMR nur um 0,50 €. Aus welchem Grund gibt es da diese riesen Differenz? Die EMR ist bei mir in den letzten 4 Jahren gerademal 40 € gestiegen. In den 4 Jahren hatte wir 2 Jahre Kurzarbeit in der Firma. Aber daran kann es ja nicht liegen, denn die Altersrente ist um 170 € gestiegen...

von
Josephine1960

Zitiert von: Josephine

Notgedrungen muss ich mich mit dem Thema EMR auseinandersetzen. Zwischen dem Rentenbescheid 2012 und 2013 habe ich mehr als 1 Rentenpunkt erarbeitet. Die Regelaltersrente ist um 34 € gestiegen. Die EMR nur um 0,50 €. Aus welchem Grund gibt es da diese riesen Differenz? Die EMR ist bei mir in den letzten 4 Jahren gerademal 40 € gestiegen. In den 4 Jahren hatte wir 2 Jahre Kurzarbeit in der Firma. Aber daran kann es ja nicht liegen, denn die Altersrente ist um 170 € gestiegen...

von
=//=

In den überwiegenden Fällen liegt es bei der neuen Berechnung der EM-Rente an der 1 Jahr kürzeren Zurechnungszeit. Die EM-Rente wird ja immer mit einem neuen fiktiven Leistungsfall berechnet, somit verkürzt sich die Zurechnungszeit bis zum 60. Lebensjahr immer wieder um 1 Jahr.

Wenn eine Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV in Ihrer Nähe ist, lassen Sie es sich dort am Besten direkt und persönlich erklären.

von
Josephine1960

Ich glaube, dass ich es schon verstanden habe. Der Verdienst war gleich, also hat sich an der Hochrechnung bis 60 nichts geändert. Die 0,50 € sind durch die Anhebung des Rentenwertes gekommen. Das ist ja mal ne Steigerung.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Josephine1960,

dem Beitrag von =//= kann ich zustimmen.