Antrag auf Änderung am behindertengerechten Fahrzeug

von
Nicole

Hallo,
vorab (falls das wichtig ist): ich arbeite Vollzeit, habe einen GdB von 100, fast sämtliche Merkzeichen außer bl und 2017 einen Zuschuss zu meinem behindertengerechten Fahrzeug erhalten. Umbau für Rollstuhl etc. wurde bezahlt.

Jetzt muss am Umbau etwas geändert werden.
- Am 03.12.2017 habe ich einen Antrag dafür gestellt.
- Im Februar 2018 kam eine Rückfrage, die ich prompt beantwortet habe. Dann rührte sich wie immer lange nix.
- Im August war eine Gutachterin zu Hause und an der Firma, die die beantragte Änderung prüfte und dieser zustimmte!
- Seitdem: Nix.

Untätigkeit kommt noch nicht in Frage, oder? Andere Ideen? Habe mehrfach per Mail nachgefragt und werde ignoriert.

Viele Grüße
Nicole

von
DRV

Zitiert von: Nicole
Hallo,
vorab (falls das wichtig ist): ich arbeite Vollzeit, habe einen GdB von 100, fast sämtliche Merkzeichen außer bl und 2017 einen Zuschuss zu meinem behindertengerechten Fahrzeug erhalten. Umbau für Rollstuhl etc. wurde bezahlt.

Jetzt muss am Umbau etwas geändert werden.
- Am 03.12.2017 habe ich einen Antrag dafür gestellt.
- Im Februar 2018 kam eine Rückfrage, die ich prompt beantwortet habe. Dann rührte sich wie immer lange nix.
- Im August war eine Gutachterin zu Hause und an der Firma, die die beantragte Änderung prüfte und dieser zustimmte!
- Seitdem: Nix.

Untätigkeit kommt noch nicht in Frage, oder? Andere Ideen? Habe mehrfach per Mail nachgefragt und werde ignoriert.

Viele Grüße
Nicole

Es bleibt Ihnen nur die Sachstandsanfrage (ggf. schriftlich) bei Ihrem zuständigen Rententräger.
Sonst wird Ihnen dies Forum nicht weiter helfen können.

Experten-Antwort

Hallo Nicole,

eine Sachstandsanfrage in der Sachbearbeitung bei Ihrem Rentenversicherungsträger verschafft Ihnen Klarheit und damit vermutlich auch eine baldige Entscheidung zu der beantragten Kfz-Hilfeförderung.

von
Nicole

"Habe mehrfach per Mail nachgefragt und werde ignoriert."
Telefonisch ist es fast unmöglich, jemanden zu erreichen.
Ok. Dann warte ich ab, ob auf meine Mail mit Fristsetzung von 2 Wochen, etwas passiert und schalte dann mal wieder einen Anwalt ein. Dann läuft es immer erstaunlich gut.
Ich finde es äußerst schade, wie es bei der DRV Bund läuft.
Ich weiß z. B., dass man bei der DFB Nordbayern feste Ansprechpartner hat. Inkl. tel. Durchwahlen. Das ist klasse, da werden Fragen und Unklarheiten auf dem kurzen Dienste geklärt.

von
santander

Machen sie ihre schriftlichen Anfragen per Brief und versenden sie diesen per Einschreiben.

von
DRV

Zitiert von: Nicole
"Habe mehrfach per Mail nachgefragt und werde ignoriert."
Telefonisch ist es fast unmöglich, jemanden zu erreichen.
Ok. Dann warte ich ab, ob auf meine Mail mit Fristsetzung von 2 Wochen, etwas passiert und schalte dann mal wieder einen Anwalt ein. Dann läuft es immer erstaunlich gut.
Ich finde es äußerst schade, wie es bei der DRV Bund läuft.
Ich weiß z. B., dass man bei der DFB Nordbayern feste Ansprechpartner hat. Inkl. tel. Durchwahlen. Das ist klasse, da werden Fragen und Unklarheiten auf dem kurzen Dienste geklärt.

Die DRV Nordbayern ist auch ein Dorf gegenüber der DRV Bund.
Auch ich muss in letzter Zeit vermehrt feststellen, dass die Mitarbeiter der DRV Bund sehr schlecht bis gar nicht telefonisch erreicht werden können.
Tipp: E-Mail, besser noch Fax an den Rententräger,mit Angabe der eigenen Telefonnummer und der Bitte um zeitnahen Rückruf senden. Hat in der jüngeren Vergangenheit gut geklappt.

Die DRV Bund scheint so einige Probleme zu haben, die bei einer derart „aufgeblähten“ Behörde anscheinend schwer zu bewältigen sind.
Irgendwie kommt mir da die Deutsche Bahn in den Sinn. Warum nur?