Antrag auf Überprüfung wg. BSG-Urteils (B 13 RJ 17/04 R) vom 20.07.2005

von
Fragender

Ich beziehe eine umgewertete Altersrente, habe mehrere Kinder und noch einen Auffüllbetrag in meiner Rente...

Nach meinen Informationen und auch aus Berichten aus den Medien wurde empfohlen, einen Überprüfungsantrag wegen der Nicht-Abschmelzung der Auffüllbeträge zum 01.07.2000 im Umfang der Erhöhungsbeträge
nach § 307d SGB VI zu stellen.
Dies habe ich getan. In der Hoffnung eines positiven Bescheides wurde mein Antrag von der DRV Bund aber abgelehnt!?
Folgt die DRV Bund dem Urteil nun doch nicht über den Einzelfall hinaus???
Was soll ich tun?

von Experte/in Experten-Antwort

Die Rentenversicherungsträger haben sich darauf verständigt, dem Urteil über den Einzelfall hinaus zu folgen. Es wurde festgelegt, die betroffenen Fälle nur auf Antrag zu korrigieren.
Diese Fälle werden überprüft, ob sie einschlägig sind; d. h., ob in der Rente überhaupt Entgeltpunkte für KEZ enthalten sind, und ob am 30.06.2000 ein Auffüllbetrag oder Rentenzuschlag gezahlt wurde oder nicht.
Bitte prüfen Sie Ihren "Ablehner" nach den o.a. Punkten. Widerspruch einlegen.