Antrag noch nicht eingegangen

von
Frau V.

Hallo,

ich habe am 12.06. einen Antrag für Kinderrehabilitation an die DRV Westfalen geschickt. Dort habe ich gestern angerufen um nachzufragen ob dieser eingegangen ist. Leider ist er noch nicht eingegangen.
Wie lange dauert der interne Postweg? Muß ich mir Sorgen machen oder ist das normal?

von
Mabuse

Sorry, aber die RV denkt und arbeitet nicht in Tageseinheiten. Man kann froh sein, wenn es nur ein paar Wochen dauert...

von
B´son

Zitiert von: Mabuse

Sorry, aber die RV denkt und arbeitet nicht in Tageseinheiten. Man kann froh sein, wenn es nur ein paar Wochen dauert...

Lesen Sie § 14 SGB IX.

Die DRV MUSS in solchen Fällen in "Tageseinheiten" denken/handeln/reagieren.

von
W*lfgang

Hallo Frau V.

das ist grad mal eine Woche her - der Antrag kann tatsächlich noch auf dem internen Postweg der DRV sein. Rufen Sie dann Ende nächster Woche noch mal an.

Gruß
w.

von Experte/in Experten-Antwort

Den Beiträgen von „B´son“ und „W*lfgang“ kann zugestimmt werden. Insbesondere, da die Rentenversicherungsträger bei einem vollständigen Antrag in kurzer Zeit entscheiden müssen, sollte sowieso in naher Zukunft ein Bescheid erteilt werden. Grundsätzlich sehen die Rentenversicherungsträger daher auch davon ab, eigene Eingangsbetätigungen abzusenden. Es sollte daher überlegt werden, ob eine Nachfrage nach dem Eingang des Antrages überhaupt erforderlich ist. Sollte innerhalb der Fristen keine Bescheid vorliegen, dann sollte allerdings nach dem Sachstand bzw. nach dem Grund der Verzögerung gefragt werden.

von
Frau V.

Was heißt denn zeitnahe Zukunft?
3 Wochen, 4 Wochen, 2 Monate?
Wie lange dauert es denn ungefähr bis ein Antrag bearbeitet ist?

von Experte/in Experten-Antwort

Muss für die Feststellung des Rehabilitationsbedarfs kein Gutachten eingeholt werden, dann entscheidet der Rehabilitationsträger innerhalb von drei Wochen nach Antragseingang
(§ 14 Abs. 2 S. 2 SGB VI).