Antrag Verlängerung Arbeitsmarktrente R215+R120 selbst herunterladen oder anfordern?

von
herrmann

Guten Tag.
Meine befristete Arbeitsmarktrente endet Ende Juni.
Aktuell fordere ich von meinen Ärzten aktuelle Atteste ein.
Diese Rente wurde schon 1x verlängert (3 Jahre).
Nun möchte ich den Antrag R215 + R120 bereits vorbereiten.
Kann ich diese 2 Formulare einfach als pdf herunterladen?
Oder muß ich den Rententräger anrufen und die Unterlagen anfordern?
Soweit ich weiß, war bei der letzen Verlängerung auch ein Forumlar für die Entlohnung meines
Hausarztes dabei, welche ich als PDF nicht gefunden habe.

Danke

von
Rentensputnik

@herrmann:
Sie haben beide Möglichkeiten. Selbst runterladen oder zusenden lassen.
Nur wenn ein Gutachten oder Befundbericht erforderlich sein sollte, benötigen Sie das Formular für die Kostenerstattung Ihres Arztes. Warten Sie daher nach Antragstellung zunächst die Entscheidung Ihres Rentenversicherungsträgers ab. Ggf. wird gar kein entsprechendes Gutachten oder ein Befundbericht benötigt.
MfG

Experten-Antwort

Hallo herrmann,

dem Beitrag von „Rentensputnik“ kann ich zustimmen.

von
Klausi

Zitiert von: Techniker

dem Beitrag von „Rentensputnik“ kann ich zustimmen.

Stammte die Antwort denn überhaupt von dem "echten" Rentensputnik?
Diese Antwort war nämlich ungewöhnlich sachlich und freundlich......

von
Herrnann

Zitiert von: Rentensputnik

@herrmann:
Sie haben beide Möglichkeiten. Selbst runterladen oder zusenden lassen.
Nur wenn ein Gutachten oder Befundbericht erforderlich sein sollte, benötigen Sie das Formular für die Kostenerstattung Ihres Arztes. Warten Sie daher nach Antragstellung zunächst die Entscheidung Ihres Rentenversicherungsträgers ab. Ggf. wird gar kein entsprechendes Gutachten oder ein Befundbericht benötigt.
MfG

Also Formulare 215 und 120 samt Atteste einreichen.
Wenn das Formular für den Hausarzt mit Kostenerstattung benötigt wird, erhalte ich dann die Info, oder direkt mein Hausarzt?
Danke

von
Ralf.

Sie geben im Verlängerungsantrag ja sämtliche Sie behandelnde Ärzte an.
Sollten ihre Atteste nicht ausreichen wird die DRV die für sie interessanten Ärzte direkt anschreiben und um einen Befundbericht bitten den der Arzt dann abrechnen kann.

von
Schorsch

Zitiert von: herrmann

Soweit ich weiß, war bei der letzen Verlängerung auch ein Forumlar für die Entlohnung meines
Hausarztes dabei, welche ich als PDF nicht gefunden habe.

.....was eigentlich logisch sein sollte.
Schließlich liegt es im Verantwortungsbereich des Kostenträgers, welcher Arzt einen abrechnungsfähigen Untersuchungsauftrag erhält und nicht im Verantwortungsbereich des Rentenantragsstellers.;-)

MfG