Antragsformular R210, Punkt 5

von
Vani

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen ob ich bei dem Rentenantrag bei "Bezeichnung des Tarifvertrages, Gehaltsgruppe/Lohngruppe" etwas angeben muss? Wenn ja, wann und was genau? Vielen Dank schon mal.

von
Vani

Zitiert von: Vani

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen ob ich bei dem Rentenantrag bei "Bezeichnung des Tarifvertrages, Gehaltsgruppe/Lohngruppe" etwas angeben muss? Wenn ja, wann und was genau? Vielen Dank schon mal.

Ergänzend nochmal. Vor allem? was wenn kein Tarifvertrag vorliegt???

von
Fitti

Wenn es keinen Tarifvertrag gibt brauchen Sie auch nichts eintragen.

Experten-Antwort

Hallo Vani,

die Bezeichnung des Tarifvertrages bzw. der Gehalts- oder Lohngruppe ist insbesondere für die Prüfung einer teilweisen Erwerbsminderungsrente wegen Berufsunfähigkeit notwendig, um den Berufsstatus vor Eintritt der Erwerbsminderung bestimmen zu können. Die Eingruppierung sollte sich eigentlich aus dem Arbeitvertrag ergeben. Sollte keine Tarifbindung vorgelegen haben, braucht natürlich auch nichts angegeben zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.