Antragspflichtversicherung

von
Entsendung

Hallo liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem.

Wir würden gerne einen Mitarbeiter mit brasilianischer Staatsangehörigkeit für 15 Monate in ein Tochterunternehmen nach Belgien entsenden.

Besteht hier die Möglichkeit einer Antragspflichtversicherung nach § 4 Abs. 1 Nr.2 SGB VI?, oder muss unser Mitarbeiter in Belgien Sozialversicherungsbeiträge zahlen?

Vorab vielen Dank für Ihre Antworten.

von
Rob

Vorrangig dürfte wohl eher eine Entsendung nach § 4 SGB IV vorliegen. Diese kann grundsätzlich auch an ein Tochterunternehmen im Ausland erfolgen. Sie sollten bei der zuständigen Krankenkasse klären lassen, welche Rechtsvorschriften anzuwenden sind.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.