Antragsrücknahme einer Rehabilitationsmaßnahme

von
Angelika

Hallo Team!

Wie nehme ich rentenrechtsgültig einen Reha - Antrag zurück, damit ich die Antragsrücknahme auch später beweisen kann?

Muß ich schriftlich Widerspruch einlegen oder offiziell den Antrag zurücknehmen oder genügt es, wenn ich der Rentenversicherung schriftlich (nachweislich) mitteile, daß ich die Rehamaßnahme nicht antreten möchte, weil ich krank bin?

Der Rehamaßnahmeantrag erfolgte auf meinen Wunsch.

Danke für Ihre Mühe!

Experten-Antwort

Wenn Sie den Antrag aus eigenem Antrieb gestellt haben - also nicht von Krankenkasse oder Arbeitsagentur aufgefordert wurden - können Sie diesen Antrag jederzeit zurücknehmen.

Das machen Sie entweder telefonisch besser aber schriftlich.

Widerspruch wäre der falsche Weg, weil noch kein Bescheid erteilt wurde gegen den Sie Widerspruch einlegen können.

Einen "Nachweis" brauchen Sie m.E. nicht.
Denn wenn Ihr Brief nicht ankäme würde im schlimmsten Fall über Ihren Antrag entschieden werden und dann könnten Sie auch noch (schriftlich oder telefonisch) Bescheid geben dass Sie die Reha nicht wollen.

Ist also eigentlich ganz einfach....Sie sollten aber mit Ihren Ärzten besprechen ob aus medizinischer Sicht die ursprünglich gewünschte Reha nicht doch sinnvoll ist (aber das ist ein anderes Thema)

Schönes WE

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.2020, 10:27 Uhr]