Antragstellung auf Altersrente für schwerbehinderte Menschen / Rentenreform 2014/ ALG1

von
Andy

Hallo zusammen,

ich habe einige Fragen zu folgenden Sachverhalt:

ich bin 07/1953 geboren, schwerbehindert (50 GdB), befristete volle EM-Rente von 2006 bis 02/2013, Weiterzahlung von DRV abgelehnt, Widerspruch in 02/2013 eingereicht und erst in 04/2014 auch abgelehnt.
Seit 01.03.2013 Arbeitslos gemeldet, ALG1 bis 28.02.2015 bewilligt.

Ab 01.03.2014 habe ich theoretisch Anspruch auf Altersrente für Schwerbehinderte mit 10,8% Abschlag.

Meine Fragen sind:
1. wann soll ich am besten den Antrag auf Altersrente für schwerbehinderte Menschen stellen?
Darf ich das jederzeit tun oder bin ich an irgendwelche Fristen gebunden?
Ich möchte nichts versäumen. Bis jetzt habe ich das noch nicht getan wg. eines offenen Widerspruchsverfahren.

2. Theoretisch kann ich zuerst das ALG1 nutzen und erst ab 01.03.2015 die Altersrente für schwerbehinderte Menschen (mit 7,2% Abschlag) beantragen.
Mit welchen Änderungen muss ich wg. der Rentenreform ab 01.07.14 rechnen?

Vielen Dank im Voraus.

Experten-Antwort

Hallo Andy!

zu 1.
ein Antrag auf eine Altersrente sollte i. d. R. 3 Monate vor dem geplanten Rentenbeginn gestellt werden. Sofern Sie jetzt in Rente gehen möchten, sollten Sie den Antrag unverzüglich stellen.

zu 2.
Durch das RV-Leistungsverbesserungsgesetz ergeben sich bezüglich der Altersrente für schwerbehinderte Menschen keine Änderungen. Die Altersrente für besonders langjährig Versicherte kann man erst ab dem 63. Lebensjahr in Anspruch nehmen.

Hinweis:
Sollte das Arbeitslosengeld I höher sein als die Rente, würde es Sinn machen, das Arbeitslosengeld I bis zum 28.02.2015 zu beziehen. Durch den Bezug würden Sie weitere Rentenansprüche erwerben, die Abschläge würden geringer ausfallen und die aktuelle Leistung wäre höher.

Ein späterer Rentenbeginn kann ggf. auch sinnvoll sein, wenn das Arbeitslosengeld I geringer ist.

Ich empfehle Ihnen eine persönliche Beratung in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

Mit freundlichen Grüßen

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.