< content="">

antragstellung auf EM-BU rente?

von
INGO

Hallo,bin nach eine med-reha arbeitsunf.entlassen worden-man sagte mir das ich nur unter 3sd. noch arbeiten kann in meine letzten tätigkeit als kassiererin-verkäuferin was ich 13 jahre augeübt hatte!es wurde mir geraten einen antrag auf rente zu stellen-auf welcher art von rente? habe industrie-kaufmänische ausbilldung da auch zu meinen körpelichen beschwerden noch die seelichen verstärkt zugekommen sind bin 54 jahre und ab den 30.06.09. gekündigt, ab 01.07.09.ja dem zufolge arbeitslos iim krankenstand,bitte um antwort vielen dank!

Experten-Antwort

Hallo INGO,

gemeint ist hier eine &#34;Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit&#34; (auch Erwerbsminderungsrente genannt). Setzen Sie sich am Besten mit Ihrer nächstgelegenen Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers in Verbindung, um einen entsprechenden Antrag aufnehmen zu lassen. Hier wird man Sie auch individuell zum weiteren Verfahren beraten. Die nächstgelegene Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers finden Sie übrigens unter http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html

von
INGO

Hallo Experte!danke für die rasche antw. habe echt nicht so schnel erw. ich muss noch glaube etwas hinzufügen-habe noch ja mein abschlussber.aus der reha angeschaut,(positives und negatives leistungsvermögen(allgemeiner arbeitsmarkt) steht !leichte tätigkeiten in wechselden positionen der arbeitshaltung(sitzen,stehen,gehen)ohne beansprungen des schultergürtels,vollschichtig! wie soll ich es ja das verstehen? danach zu urteilen bin ich ja arbeitsfähig!? was für tätigkeit ist ja da gut für mich?

von
Schade

aber hallo - woher soll das jemand im Forum wissen, welche Tätigkeiten für Sie möglich sind?
Fragen Sie Ihren Arzt.....oder den Arbeitsvermittler beim Arbeitsamt.

Wenn Sie leichte Arbeit vollschichtig, d.h. ganztags machen können, sind Sie sicher nicht voll erwerbsgemindert.

So gesehen wird die Rente vielleicht abgeleht, falls sie einen Antrag stellen.

Experten-Antwort

Hallo INGO,

die Aussage im Entlassungsbericht &#34;leichte tätigkeiten in wechselden positionen der arbeitshaltung(sitzen,stehen,gehen)ohne beansprungen des schultergürtels,vollschichtig!&#34; bedeutet nur, dass Sie solche Tätigkeiten ausüben können, während dessen Sie offenbar in ihrem ausgeübten Beruf als Kassiererin nur noch bis zu 3 Stunden täglich arbeiten können (Vermutlich sind Sie in Ihrem ausgeübten Beruf auch arbeitsunfähig). Daraus können Sie erkennen, dass eine Erwerbsminderung nichts, aber auch gar nichts mit Arbeits(un)fähigkeit zu tun hat.

Ich rate nochmals, gehen Sie mit Ihren Unterlagen zu einer Beratungsstelle! Darüber hinaus sollten Sie sich - soweit noch nicht geschehen - unbedingt und schnellstmöglich auch bei Ihrer Arbeitsagentur arbeitslos melden (seit 01.07.09 arbeitslos im Krankenstand)!

von
INGO

NUR KURZE ANTW:FÜR SCHADE! ICH FINDE SIE SIND NICHT FÜR FORUM DER DEN MAN HIER BRAUCHT! SPRICHER KÖNEN SIE ZU HAUS KLOPPEN!!! DAS IST JA EIN FORUM ;UND DA BRAUCHE ICH MICH NICHT SO VON IHNEN KOMMEN LASSEN! ES IST JA NE SCHANDE!