Anzurechnendes Einkommen bei Witwenrenten

von
anke

Bei einer Witwenrente wird doch das im vorigen Kalenderjahr erzielte Einkommen angerechnet. Dabei gibt es einen Freibetrag, der nicht zur Kürzung der Witwenrente führt. Hier wird unterschieden zwischen Freibetrag (Ost) und Freibetrag (West). Wann ist abzusehen, dass diese Unterschiede der Anrechnung des erzielten Einkommens zwischen Ost und West wegfallen? Denn durch den geringeren Freibetrag (Ost) wird ja hier viel schneller die Witwenrente gekürzt.

von
Schiko.

In der tat, der anrechnungsfreie betrag für das eigene
einkommen, dass zur kürzung der witwenrente führen
kann ist zwischen ost und west betragsmäßig noch
unterschiedlich.Wahrscheinlich wird dies erst gleich-
geschaltet, wenn auch der wert der entgeltpunkte
gleich lautend gegeben ist.

Maßgebend ist nicht wie bei der riesterrente das
vorjahreseinkommen sondern das derzeitige.

Die witwenrente wird auch nicht schneller, sondern
etwas höher gekürzt, da der anrechnungsfreie betrag
für ost noch immer etwas geringer ausfällt. Hierzu
folgende zahlen.

West: 26,13 rentenwert x 26,4 = €. 689,83
Ost: 22,97 rentenwert x 26,4 = €. 606,41

Dieser unterschiedsbetrag von 83,42 kürzt zu 40%
um 33,37 €. die witwen/witwerrente.

Hoffentlich haben sie mit dieser sachlichen frage
nicht wieder die hier bekannten DDR. hetzer aufgeweckt.

Mit freundlichen Grüßen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Anke,
diese Frage kann Ihnen leider nur die Politik beantworten.

von
bridge

meine rente beträgt 630 €
die witwenrente 530 €
wieviel darf ich im Jahr oder Monat dazu verdienen ?