Arbeit in Behindertenwerkstatt

von
Felix

Hallo, und Danke für die Antwort.
Hat mir nicht wirklich weitergeholfen. Jetzt weiß ich soviel wie vorher.

Ich habe in einer Broschüre der Rentenversicherung gelesen, dass man grundsätzlich voll erwerbsgemindert ist, wenn man in einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen arbeitet. Dann müsste ja auch die Rente weiterlaufen. Ich würde eine andere Regelung nicht korrekt finden.

von
RSS

Zitiert von: Felix

Ich habe in einer Broschüre der Rentenversicherung gelesen, dass man grundsätzlich voll erwerbsgemindert ist, wenn man in einer anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen arbeitet. Dann müsste ja auch die Rente weiterlaufen. Ich würde eine andere Regelung nicht korrekt finden.

Welche Broschüre soll das denn sein?

Das ist bestenfalls ein Indiz, ob noch kein Nachweis der Erwerbsminderung

von
W*lfgang

Hallo Felix,

Ihre frühere Frage wurde doch komplett beantwortet (Broschüren können nur allgemeine/grundsätzliche Informationen enthalten, Broschüren kennen weder Ihre Akte/Sachlage ...wie auch alle hier Antwortenden).

Zum Ziel für Ihre Ausgangsfrage kommen Sie nur, wenn Sie Ihrer/m DRV- Sachbearbeiter/in auf den Schreibtisch steigen und eine Antwort einfordern ...ABER, gilt die morgen noch, wenn sich Sach- oder Rechtslage ändert?

Gruß
w.
PS: der Geschäftsführer der WfbM arbeitet auch in der Einrichtung - und der ist gar nicht EM ...was nun? ;-)

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Felix,
so unbefriedigend die hier bereits gegebenen Antworten für Sie sein mögen, so richtig sind Sie leider.

Die Beschäftigung in einer beschützenden Werkstatt spricht in aller Regel für eine eingeschränkte Erwerbsfähigkeit und somit auch für Erwerbsminderungsrentenmöglichkeiten.

Allerdings sind auch hier Ausnahmen denkbar und möglich, womit Ihnen niemand verbindlich und abschließend das Vorliegen einer Erwerbsminderung bestätigen kann. Wie immer ist auch hier der individuelle Einzelfall zu betrachten.
Sie sollten Ihren Rententräger zum konkreten Einzelfall ansprechen und nicht unkritisch auf allgemeines und grundsätzliches Broschürenwissen vertrauen.