Arbeit und Rente

von
Achim

Ich habe eine volle Erwerbsminderungsrente für 3 Jahre bewilligt bekommen. Bis zur ersten Verlängerung sind es noch 5 Monate. Nun habe ich in einer Tankstelle eine Arbeit gefunden, den ich auch antreten werde. Es sind täglich 7 Stunden von Montag bis Sonnabend bei einem Stundenlohn von 9,30 Euro brutto als Kassenwart. Welches sind die rentenrechtlichen Folgen meiner Arbeitsaufnahme?

von
DRV

Da Ihnen nur eine Leistungsfähigkeit von unter 3 Stunden attestiert wurde, müssen Sie mit dem Entzug Ihrer Erwerbsminderunsrente rechnen.
Letztendlich sind Sie verpflichtet, jede Beschäftigungsaufnahme Ihrem zuständigen Rententräger zu melden. Dieser wird dann über Entzug oder Weitergewährung Ihrer Rente entscheiden.

von
Wolfgang

Zitiert von: Achim
Bis zur ersten Verlängerung sind es noch 5 Monate.

...der Verlängerungsantrag ist doch wohl schon gestellt? Sonst wird es so oder so knapp.

Gruß
w.

von
Achim Müller

Zitiert von: Achim
Ich habe eine volle Erwerbsminderungsrente für 3 Jahre bewilligt bekommen. Bis zur ersten Verlängerung sind es noch 5 Monate. Nun habe ich in einer Tankstelle eine Arbeit gefunden, den ich auch antreten werde. Es sind täglich 7 Stunden von Montag bis Sonnabend bei einem Stundenlohn von 9,30 Euro brutto als Kassenwart. Welches sind die rentenrechtlichen Folgen meiner Arbeitsaufnahme?

Hallo,

ich finde das ganz doll, dass du arbeit gefunden hast.

Gruß

Experten-Antwort

Hallo Achim,

wir schließen uns der Antwort von DRV an.

von
Claudia

Die Erwerbsminderungsrente entfällt dann ab Arbeitsantritt, die eigentlich verbliebenen 5 Monate entfallen dann.
Einen Verlängerungsantrag kannst du dir dann einfach sparen.

von
Lesehamster

Zitiert von: Wolfgang
Zitiert von: Achim
Bis zur ersten Verlängerung sind es noch 5 Monate.

...der Verlängerungsantrag ist doch wohl schon gestellt? Sonst wird es so oder so knapp.

Gruß
w.

Wozu ist da noch ein Verlängerungsantrag notwendig, wenn doch eine Erwerbstätigkeit in Vollzeit aufgenommen wird?

Achim, Sie brauchen selbstverständlich keinen Verlängerungsantrag mehr stellen, da Sie ja wieder erwerbstätig sind.

von
W*lfgang

Zitiert von: Lesehamster
Zitiert von: Wolfgang
Zitiert von: Achim
Bis zur ersten Verlängerung sind es noch 5 Monate.
...der Verlängerungsantrag ist doch wohl schon gestellt? Sonst wird es so oder so knapp.
Gruß
w.
ist da noch ein Verlängerungsantrag notwendig, wenn doch eine Erwerbstätigkeit in Vollzeit aufgenommen wird?

Achim, Sie brauchen selbstverständlich keinen Verlängerungsantrag mehr stellen, da Sie ja wieder erwerbstätig sind.

Ergänzend:

Ob die Erwerbstätigkeit neben der EM-Rente tatsächlich leistungsrelevant ist und die bestehende Erwerbsminderung in irgendeiner Weise 'aushebelt', wird im Rahmen des Verlängerungsantrags festgestellt - nicht im Forum ;-)

Ratschläge gibt's, da ist Fremdschämen angesagt ...

Gruß
w.

von
Kaiser

Claudia und Lesehamster: Keine Ahnung aber Ratschläge geben wollen. Peinlich!

von
Cassandra

Wäre ich an Ihrer Stelle, würde ich den Verlängerungsantrag trotzdem stellen.
Der DRV müssen Sie natürlich mitteilen, dass Sie eine Beschäftigung aufgenommen haben/aufnehmen werden.
Es wird dann geprüft, ob Ihnen noch eine Rente wegen Erwerbsminderung zusteht oder nicht.
Auf jeden Fall wird aber Ihr Verdienst auf die Rente angerechnet.