Arbeiten im Rentenalter

von
Anton

Ich bin jetzt 68 Jahre alt und habe wieder einen Vollzeitjob.
Ich beziehe eine Altersrenteum 900,-€.
Mein Arbeitseinkommen soll 1500 € betragen.( Bei meinem Sohn im Betrieb)

Wird sich dadurch meine Rente erneut steigern ?

Oder bin ich von der Versicherungspflicht befreit?
Zahlt dann mein Arbeitgeber( Sohn) Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung ?

von
Schade

als über 65 Altersrentner zahlen Sie selbst keine Beitragsanteile zur RV mehr.

Somit wird sich an Ihrer Altersrente auch nichts mehr ändern.

Der Arbeitgeber muss aber sehr wohl seinen Arbeitgeberanteil leisten (der Ihnen aber nichts bringt).

Das ist letztendlich deshalb so geregelt, dass findige Arbeitgeber nicht auf den Gedanken kommen nur noch 65 jährige einzustellen um so die Rentenbeiträge zu sparen.

Experten-Antwort

Bezieher einer Vollrente wegen Alters aus der gesetzlichen Rentenversicherung sind nach § 5 Abs.4 Nr. 1 rentenversicherungsfrei. Für Bezieher einer Vollrente wegen Alters sind aus dem Arbeitsentgelt keine Beiträge zur Rentenversicherung zu zahlen. Um Wettbewerbsvorteile zu vermeiden, haben jedoch die Arbeitgeber solcher Personen einen Arbeitgeberanteil zu zahlen. Dieser Arbeitgeberanteil ist kein Beitrag zur Rentenversicherung im eigentlichen Sinn und löst deshalb auch keine Leistungsansprüche aus (§ 172 Abs.1Nr.1 SGB VI mit dazugehöriger Erläuterung).