Arbeiten und Meistern nebenberuflich

von
Chantal Stolze-Pietsch

Hallo liebe Experten,

ich habe mal eine Frage. Ich bin 26 und mache nebenberuflich meinen Meister als Optikermeisterin. Habe ich Anspruch auf Halbwaisenrente?
Was sind die Vorraussetzungen für diese Rente, 20 Stunden im Monat Unterricht?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antworten.

Viele Grüße
Chantal

Experten-Antwort

Hallo Chantal,

Meistervorbereitungskurse können als Ausbildung im Sinne des Rentenrechts gelten und damit zum Anspruch auf Waisenrente führen. Voraussetzung ist - wie bei jeder Ausbildung -, dass damit ein tatsächlicher zeitlicher Aufwand von mehr als 20 Stunden pro Woche verbunden ist. Zu diesen 20 Stunden zählen die Kurszeiten, notwendige Fahrtzeiten und die objektiv erforderliche Zeit der Vor- und Nachbereitung (Bestätigung durch Kurs-Träger).

Hier noch ein Link auf die entsprechende Arbeitsanweisung der DRV:
http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_48ANL1R37

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...