Arbeitsamt- Meldung

von
Hans-Dieter

Hallo zusammen,eine Frage: bin jetzt 61 Jahre werde ab 1.6.2016 in Rente mit Abzügen gehn,35 Jahre sind erreicht. Von 2010-2015 hab ich eine Pflege in der Familie gemacht,war dadurch nicht mehr vermittelbar und konnte mich in der Zeit beim Arbeitsamt abmelden.Da die Pflegeperson vor 1 Woche verstorben ist,muß ich mich jetzt wieder beim Arbeitsamt wegen Anrechnungszeiten anmelden,oder ist das hinfällig wegen meiner 35 Jahre,wenn nicht,hätte das finanzielle Auswirkungen auf meine Rente mit Abzügen.
Herzlichen Dank.

Experten-Antwort

Hallo Hans-Dieter,
wenn Sie sich arbeitslos melden, sind diese Monate für Ihre spätere Rente dann relevant, wenn zwischen Aufgabe Ihrer versicherten Beschäftigung und der Arbeitslosmeldung keine größere "Lücke" besteht.
Da uns nicht bekannt ist, welche Zeiten vor Ihrer ursprünglichen Arbeitslosmeldung und vor Ihrer Pflegetätigkeit vorliegen und ob während Ihrer Pflegetätigkeit Beitragszeiten wegen Pflege nach § 3 S1 Nr. 1a SGB VI vorhanden sind, kann nicht angegeben werden, ob die erneute Arbeitslosmeldung zu einer Anrechnungszeite wegen Arbeitslosigkeit führt.
Wir empfehlen Ihnen daher, sich in einer unserer Auskunftsstellen oder bei Ihrer Agentur für Arbeit persönlich beraten zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.