Arbeitsfähig, oder doch nicht Arbeitsfähig

von
...

Der Inhalt des Beitags wurde wegen Beleidigungen gelöscht.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.2018, 19:56 Uhr]

von
Kaiser

Zitiert von: ...
(...)

Wo bleibt Deine Frage?
Dies ist kein Forum um sich auszuheulen und Telefonnummern und Namen setzt man schon gar nicht in ein Forum.
Die Administratoren müssen hier wieder tätig werden und entsprechende Löschungen vornehmen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.2018, 19:57 Uhr]

Experten-Antwort

Hallo ...,
leider kann ich Ihren umfangreichen Ausführungen keine Frage entnehmen, die ich hier im Forum ggf. beantworten könnte. Wegen eines Beratungstermins setzen Sie sich bitte mit Ihrer Reha-Fachberaterin direkt in Verbindung.

von
Schorsch

Zitiert von: ...
(...)

Aber sonst ist alles klar bei Ihnen?
Versuchen Sie es mal dort:

https://www.116117info.de/html/de/

MfG

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.2018, 19:59 Uhr]

von
...

Es ist halt nur ein Reha-Beratungsdienst, in der Hülchrather Straße 4 in 50670 Köln. Alles anderen Fäden laufen in Berlin.
Mir würde es schon helfen, wenn die Deutsche Rentenversicherung (Bund) mich bei einen zukünftigen Arbeitgeber eingliedern würde.

Bei einen Rechtsanwalt würde der Staat die Kosten übernehmen, beim VdK müsste ich die Kosten tragen.

von
Hase

Zitiert von: ...
Es ist halt nur ein Reha-Beratungsdienst, in der Hülchrather Straße 4 in 50670 Köln. Alles anderen Fäden laufen in Berlin.
Mir würde es schon helfen, wenn die Deutsche Rentenversicherung (Bund) mich bei einen zukünftigen Arbeitgeber eingliedern würde.

Bei einen Rechtsanwalt würde der Staat die Kosten übernehmen, beim VdK müsste ich die Kosten tragen.

Hallo mein Freund,

dann nimm den Rechtsanwalt. Wir haben bald Ostern. Geh Eier färben.

von
KSC

1) Ist es eine Unverschämtheit von Ihnen eine Kollegin der DRV namentlich und mit Duchwahl hier im Forum öffentlich zu benennen und zum Handeln aufzufordern - das wurde Ihnen schon in der vergangenen Woche gesagt; dieses Mal haben Sie wenigstens die Beschimpfung der Kollegin unterlassen.

2)Sie wollen ja offentsichtlich eine Leistung von der DRV (und nicht umgekehrt), also haben Sie sich auch an gewisse Spielregeln zu halten.

3)Wenn Sie selbst ein Gutachten zu irgendetwas wollen zahlen Sie es auch selber, auch in der Kneipe gilt der Grundsatz: wer bestellt zahlt.

4)Einen Platz an dem Sie arbeiten wollen, müssen Sie schon selbst suchen und finden, den wird Ihnen die DRV "nicht in den Hintern schieben".

5) Wenn die DRV Ärzte sagen dass Sie nicht arbeiten können, dann wird niemand Geld für eine Eingliederung "zum Fenster raus werfen". Da können Sie quengeln so lange bis Sie schwarz werden.
Sie können aber selbst einen Job suchen und durch jahrelange Arbeit beweisen, dass Sie arbeitsfähig sind.

von
sturkopp

@KSC,

dafür werden die EM-Renter beleidigt.
Der Typ ist doch geistig anzusiedeln zwischen Wand und Tapete.

von
Leserhamster

Ich habe eine gute Idee, wie man das Problem lösen kann. Sie geben mir meine Gesundheit vollständig zurück und im Gegenzug verzichte ich gerne auf meine EM-Rente. Solange Sie aber dies nicht vermögen, sollten Sie sich sehr zurückhalten mit solchen Aussagen. Ich würde liebend gerne wieder als Dachdecker-Geselle arbeiten in meinem alten Betrieb, aber es geht eben nicht mehr. Also erst nachdenken, dann schreiben. Danke sehr.

von
...

@Lesehamster,

als Dachdecker-Geselle könnten Sie doch als Berater im Baumarkt arbeiten.